Sie sind hier:

Unterdrückte Uiguren in China

Bislang geheime Fotos und Dokumente sollen zeigen: In China werden Menschen in Lager gesperrt und dort brutal behandelt - offenbar weil sie nicht so denken und glauben, wie die Regierung es will.

Datum:

Stellt euch vor, eure Eltern würden eingesperrt, nur weil sie an Gott glauben. Was für uns unvorstellbar klingt, scheint in China der Volksgruppe der Uiguren so ähnlich zu passieren. In China leben etwa elf Millionen Uiguren – vor allem in der Region Xinjiang. Die meisten Uiguren sind Muslime, sie gehören also der Religion Islam an. Uiguren sind in China eine Minderheit.

Sicherheitskräfte stehen Wache in einem überwiegend von Uiguren bewohnten Gebiet in Urumqi in Provinz Xinjiang (China), aufgenommen am 16.07.2009
Uiguren werden in China stark kontrolliert.
Quelle: picture-alliance/ dpa | epa Diego Azubel

Was in den Lagern wohl passiert

Schon seit einigen Jahren gibt es den Verdacht, dass es in Xinjiang Lager gibt, in denen Uiguren gegen ihren Willen festgehalten und brutal behandelt werden. Doch nun wurden bislang geheime Fotos und Unterlagen öffentlich, die das beweisen sollen. Die gefangenen Uiguren sollen umerzogen und ihr Denken verändert werden. Sie sollen ihren Glauben und ihre Kultur vergessen und so leben wie die anderen Chinesen. Journalistinnen und Experten haben die Unterlagen und Fotos überprüft, haben mit Verwandten der Gefangenen gesprochen und sind sich sicher, dass die Informationen richtig sind.

Gefangene Uiguren stehen in der Reihe.
In solchen Lagern werden die Uiguren wohl festgehalten und umerzogen.
Quelle: dpa

Was die chinesische Regierung dazu sagt

Die chinesische Regierung behauptet, dass die Lager so etwas wie Schulen seien, in die die Uiguren freiwillig gehen würden, um etwas zu lernen. Außerdem würden diese Schulen helfen, Gewalt und Terrorismus in der Region Xinjiang zu bekämpfen. Denn tatsächlich hat es in der Region Xinjiang in den vergangenen Jahrzehnten Angriffe einiger Uiguren gegeben. Bei diesen Terroranschlägen sind auch Menschen gestorben. Doch Kritikerinnen und Kritiker sagen, dass die chinesische Regierung diese Anschläge als Vorwand benutzt, um alle Uiguren zu unterdrücken und schlecht zu behandeln.

Warum die chinesische Regierung das wohl tut

Expertinnen und Experten vermuten, dass die chinesische Regierung die Uiguren einschüchtern und unter Kontrolle haben will. Sie sollen nicht an eine Religion glauben, sondern nur an die chinesische Regierung. Deshalb bekommen sie im Lager immer wieder eingetrichtert, wie gut die chinesische Regierung sei. Wer das nach einem Jahr im Lager offenbar noch immer nicht glaubt, der bleibt wohl länger gefangen.

Viele Menschen auf der ganzen Welt sind erschrocken über diese Informationen und Bilder. Sie fordern, dass westliche Länder wie Deutschland China ganz klar zeigen müssen, dass das Land die Religionsfreiheit und die Menschenrechte einhalten muss und nicht so mit den Uiguren umgehen kann.

logo! - Was es mit den Uiguren in China auf sich hat 

logo! erklärt euch, wie es Uiguren in China geht.

Videolänge
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.