Sie sind hier:

Essen in der Schulkantine

Zu fettig, zu salzig, zu süß - oft ist Essen in der Schule ungesund. Eine Untersuchung hat jetzt gezeigt: Gesünderes Essen an Schulen muss nicht unbedingt teurer sein.

Datum:

Wenig Abwechslung im Speiseplan und kaum Frisches. Dafür jede Menge Fettiges, Salziges und Süßes. Zu wenig Gemüse, dafür zu oft Fleisch. So ist das Essen in den meisten Schulkantinen. Das haben Experten schon häufig kritisiert. Eine Untersuchung hat jetzt gezeigt: Gesundes und abwechslungsreiches Essen an Schulen anzubieten, wäre gar nicht so schwierig und auch nicht viel teurer.

Schulessen (Archiv).
Experten sagen, dass das Essen in der Schule häufig nicht sehr gesund ist.
Quelle: Franziska Kraufmann/dpa

Ein Ergebnis der Untersuchung ist, dass es häufig nicht viel mehr Geld kosten würde, das Essen an Schulen gesünder zu machen: Gerade einmal 4 Cent müssten Schulkantinen, die selbst kochen, für jedes Essen mehr ausgeben. An vielen deutschen Schulen wird allerdings nicht selbst gekocht. Viele Schulen haben zwar eine Mensa, aber keine Küche, in der etwas frisch gekocht werden könnte. Stattdessen wird das Essen zum Beispiel von einem Caterer angeliefert. Wie viel es kosten würde, auch an diesen Schulen gesünderes Essen anzubieten, wurde nicht untersucht.

Staat will mehr Geld ausgeben

Julia Klöckner schaut mit Sorge nach Belgien. Archivbild
Julia Klöckner ist Ministerin für Ernährung und Landwirtschaft.
Quelle: Gregor Fischer/dpa

Am Dienstag haben sich wichtige Politiker und Politikerinnen über das Thema Schulessen unterhalten. Julia Klöckner ist in der Bundesregierug zuständig für das Thema Ernährung. Sie will, dass der Staat - also das Land Deutschland - in Zukunft mehr Geld ausgibt, um Schulen beim Thema Ernährung zu unterstützen und zu beraten. So könnten eingie Schülerinnen und Schüler vielleicht bald gesünderes Essen bekommen.

Was heißt gesünder?

Wie gesundes Essen an Schulen aussehen sollte, empfiehlt eine Organisation: die Deutsche Gesellschaft für Ernährung. Sie sagt, dass zum Beispiel täglich Getreideprodukte, Kartoffeln und Gemüse auf den Teller kommen. Einmal in der Woche sollte es Fisch geben, höchstens zweimal in der Woche Fleisch.

Unterrichtsfach Ernährung

Experten warnen davor, dass ungesunde Ernährung krank machen kann. Immer mehr Kinder in Deutschland sind beispielsweise fettleibig - also zu dick. Die Experten fordern deshalb, dass es das Schulfach "Ernährung" geben sollte. So könnten Kinder in der Schule lernen, wie sie sich auch außerhalb der Schule gesund ernähren können.

Wie ist es an eurer Schule?

Wie sieht es an eurer Schule aus? Habt ihr Ideen, wie man das Essen in eurer Schulkantine gesünder machen könnte? Und was haltet ihr von dem Schulfach "Ernährung"? Schreibt uns in die Kommentare!

Kommentare

52Kommentare

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!