Sie sind hier:

Hilfe für Kinder

Das Kinderhilfswerk UNICEF benötigt 2018 etwa 2,9 Milliarden Euro, um Kindern in Kriegs- und Krisengebieten zu helfen.

Datum:

Auf der ganzen Welt gibt es etwa 48 Millionen Mädchen und Jungen, die Not leiden. Etwa jedes vierte Kind wächst in einem Gebiet auf, in dem die Menschen unter Naturkatastrophen oder Gewalt leiden. Das Kinderhilfswerk UNICEF hat am Dienstag bekanntgegeben, dass sie mehr als 2,9 Milliarden Euro benötigen, um Kindern in Kriegs- und Krisengebieten zu helfen. Sie haben Regierungen und andere Geldgeber gebeten, UNICEF dabei zu unterstützen.

Flüchtlingsmädchen im Südsudan
Ein kleines Mädchen betet in einem Flüchtlingslager in dem Land Südsudan.
Quelle: dpa

Einige Kinder haben zum Beispiel nicht genug zu Essen oder können nicht zur Schule gehen. Kinder aus 51 Ländern sind betroffen. Die Hilfsorganisation UNICEF kümmert sich in diesen Ländern zum Beispiel darum, Nahrungsmittel zu verteilen, Kinder mit Medikamenten zu versorgen oder Schulen zu errichten.

Welche Länder sind betroffen?

EIn kleines Mädchen sitzt auf dem Boden uns isst etwas.
Vor allem die Kinder leiden unter dem Krieg in Syrien.
Quelle: dpa

Ein großer Teil des Geldes wird für Kinder aus Syrien benötigt. In Syrien herrscht seit vielen Jahren Krieg. Große Teile des Landes wurden zerstört. Viele Familien leben in Notunterkünften oder sind auf der Flucht. Aber auch in den Ländern Jemen, Kongo, Südsudan und Bangladesch wird dringend Hilfe benötigt.

Gefahr durch schmutziges Trinkwasser

In einigen Krisengebieten haben die Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Durch die Kriege werden zum Beispiel Wasserwerke zerstört. Das Wasser kann dann nicht mehr gereinigt werden und den Menschen bleibt nichts anderes übrig, als das verschmutzte Wasser zu trinken. Das führt dazu, dass sich Krankheiten wie Cholera schneller verbreiten. Besonders für Kinder sind solche Krankheiten eine große Gefahr. Die Experten von UNICEF sagen, dass in einigen Gebieten mehr Kinder durch Krankheiten sterben als durch Gewalt. In diesen Gebieten wird also dringend sauberes Trinkwasser benötigt.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!