Sie sind hier:

Ist Urlaub trotz Corona möglich?

Das Coronavirus hat sich auf der ganzen Welt ausgebreitet. Reisen ins Ausland soll man zurzeit vermeiden. Viele mussten ihre Urlaube, zum Beispiel in den Pfingstferien, schon absagen. Aber wie sieht das in den Sommerferien aus?

Datum:

In mehr als 180 Ländern haben sich Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. Deshalb warnt die Regierung vor allen Reisen ins Ausland, die nicht unbedingt sein müssen. Dazu gehören natürlich auch Urlaubsreisen. In manche Länder darf man zurzeit gar nicht reisen, weil die Grenzen für Urlauber zugemacht wurden. Außerdem werden viele Flüge gestrichen und Hotels sind geschlossen. Bisher waren während der Coronakrise also keine Urlaube möglich. Viele Länder, auch Deutschland, lockern ihre Regeln aber so langsam. Und in den ersten Bundesländern starten ja in etwas mehr als einem Monat die Sommerferien. Viele fragen sich deshalb: Wie steht es um den Sommerurlaub 2020?

Urlaub im Ausland?

Abgesperrte Strandpromenade auf Mallorca
Im Moment kein Urlaub möglich: Eine abgesperrte Strandpromenade auf Mallorca.
Quelle: dpa-tmn

Diese weltweite Reisewarnung gilt vorerst bis Mitte Juni. Bis dahin sollen Deutsche also auf Urlaub im Ausland verzichten. Was danach passiert ist noch nicht klar. Die geschlossenen Grenzen werden langsam wieder geöffnet. Das heißt, dass man ab Mitte Juni zum Beispiel wieder nach Österreich einreisen kann - wenn sich jetzt nicht plötzlich wieder viel mehr Menschen mit dem Virus anstecken.

Wie Urlaub innerhalb von Europa funktionieren könnte, dafür hat die Europäische Kommission am Mittwoch Vorschläge gemacht. Zum Beispiel sollen Hotels, Ferienparks und Restaurants neue strenge Regeln zur Hygiene und zur Sicherheit einhalten. Es könnte sein, dass man zum Beispiel im Flugzeug oder im Hotel Schutzmasken tragen muss und dass dort insgesamt weniger Gäste kommen dürfen. Oder, dass man vielleicht vorab einen Termin buchen muss, wenn man in den Pool möchte.

Ob sie diese Vorschläge umsetzen, das entscheiden die einzelnen Länder selbst. Griechenland, die Türkei und Kroatien feilen wohl schon an Konzepten, wie sie Urlaub dort für Ausländer ermöglichen können. Wenig Chancen gibt es allerdings auf Urlaub in Italien oder Spanien, die beiden Länder sind besonders stark vom Coronavirus betroffen. Ob und wie Urlaub möglich ist, hängt also stark vom Ziel ab. Und natürlich auch davon, wie sich die Ansteckungszahlen entwickeln. So richtig sicher lässt sich also noch kein Urlaub im Ausland planen.

Urlaub in Deutschland?

Strand auf Rügen
Hier auf Rügen könnten dieses Jahr viele Deutsche ihren Urlaub verbringen.
Quelle: dpa

Etwas sicherer ist es, dass man innerhalb von Deutschland Urlaub machen kann. Viele rechnen damit, dass es jetzt einen Ansturm auf Urlaubsziele in Deutschland geben könnte - zum Beispiel an der Nord- und Ostsee oder in den Bergen in Bayern. Denn in vielen Bundesländern öffnen Restaurants und Hotels jetzt schrittweise. So wie innerhalb der EU jedes Land selbst entscheidet, was erlaubt ist, entscheidet innerhalb Deutschlands jedes Bundesland, ab wann und wie Hotels, Restaurants und Co. wieder öffnen dürfen. In Mecklenburg-Vorpommern können ab Ende Mai zum Beispiel wieder Urlauber aus anderen Bundesländern anreisen.

Kein normaler Urlaub!

Symbolbild für Urlaub in Coronazeiten
Eins ist sicher: Der Urlaub 2020 wird anders.
Quelle: obs

Da es noch immer keinen Impfstoff und kein Medikament gegen das Coronavirus gibt, besteht immer noch die Gefahr, dass sich das Virus wieder schneller und stärker ausbreiten könnte. Um das zu verhindern, werden viele Maßnahmen getroffen. Das gilt auch für die Urlaubsorte - wenn man dort überhaupt hinreisen kann. Einen normalen Urlaub, wie wir ihn aus anderen Jahren kennen, wird es also dieses Jahr nicht geben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!