Sie sind hier:

Urteil gegen den ehemaligen Chef der Firma Schlecker

Anton Schlecker war Chef einer sehr großen Firma. Vor sechs Jahren ging die Firma pleite. Jetzt wurde Anton Schlecker zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

Datum:

Kennt ihr noch Schlecker-Geschäfte? Wahrscheinlich nicht, aber eure Eltern bestimmt. Denn vor ein paar Jahren war Schlecker die wohl größte Drogeriekette Europas mit mehr als 14.000 Geschäften, in denen die Kunden Shampoos, Seifen, Kosmetika und viele anderen Pflegeprodukte kaufen konnten. Doch die Firma ging pleite. Im Sommer 2012 schlossen alle Schlecker-Filialen. Ungefähr 25.000 Mitarbeiter haben damals in Deutschland ihren Job verloren.

Geschlossene Schlecker-Filiale
Alle Schlecker-Filialen mussten 2012 geschlossen werden.

Schlecker-Chef vor Gericht

Anton Schlecker im Landgericht Stuttgart
Anton Schlecker im Landgericht Stuttgart Quelle: dpa

Der Chef der Drogeriekette war Anton Schlecker. Er wurde am Montag vom Landgericht Stuttgart zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt und muss eine Geldstrafe in Höhe von 54.000 Euro zahlen. Das Gericht ist davon überzeugt, dass Anton Schlecker ziemlich lange geheim gehalten hat, dass es seiner Firma sehr schlecht ging. Die Zeit soll er dazu genutzt haben, um viel Geld beiseite zu schaffen. Das ist strafbar, denn mit diesem Geld hätten eigentlich offene Rechnungen bezahlt werden müssen, die Schlecker nun nicht mehr zahlen kann. So bleiben einige Firmen, denen Schlecker eigentlich noch Geld schuldet, auf ihren Rechnungen sitzen und bekommen ihr Geld wahrscheinlich nie.

Neben Anton Schlecker standen auch seine erwachsenen Kinder Lars und Meike vor Gericht, die auch in die Schlecker-Geschäfte verwickelt waren. Ihr Urteil fällt härter aus als das ihres Vaters: Lars Schlecker muss zwei Jahre und neun Monate ins Gefängnis, Meike zwei Jahre und acht Monate.

ZDFtivi | logo! - Schlecker und die Pleite

Was dem ehemaligen Chef der Drogeriemarktkette genau vorgeworfen wird.

Videolänge:
1 min
Datum:

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!