Sie sind hier:

Wer kommt in den Supreme Court?

In den USA gibt es Streit um die Nachfolge einer berühmten Richterin.

19.09.2020, Washington: Am Tag nach dem Tod Ginsburgs weht die amerikanische Flagge vor dem Supreme Court
Der Supreme Court trifft sich immer in diesem Gebäude in Washington D.C., der Hauptstadt der USA.
Quelle: ap

In den USA ist eine berühmte Richterin gestorben, Ruth Bader Ginsburg. Sie war bis zu ihrem Tod Richterin am Supreme Court. Das ist das wichtigste Gericht der Vereinigten Staaten. Es entscheidet zum Beispiel über Gesetze, die für das ganze Land gelten. Insgesamt besteht dieses Gericht aus neun Richterinnen und Richtern. Eine davon war Ginsburg.

Ihr Platz ist also wieder frei. Doch wer bekommt jetzt diesen Platz? Darüber wird in den USA heftig diskutiert. Um was es dabei geht, erklären wir euch erstmal hier im Video:

logo! - Wichtiger Richterjob 

Nach dem Tod einer Richterin ist im Supreme Court in den USA ein Platz frei geworden. Warum sind die Richter an diesem Gericht aber so wichtig?

Videolänge
1 min · ZDFtivi 1 min

Einen neuen Richter oder eine neue Richterin schlägt immer der US-Präsident vor. Er sucht sich normalerweise jemanden aus, der seine Ideen und seine Meinung vertritt. Das ist eigentlich immer so.

Das Besondere jetzt ist aber: In wenigen Wochen, am 3. November nämlich, wird in den USA der Präsident gewählt. Entweder wählen die Menschen dann noch einmal den jetzigen Präsidenten Donald Trump, oder seinen Gegner Joe Biden.

US-Präsidentschaftsbewerber Joe Biden. Archivbild

logo! - Wer ist Joe Biden?  

Der 78-Jährige Joe Biden ist der Präsident der USA.

ZDFtivi

Trump will schnell neue Richterin

Donald Trump möchte deshalb den freien Platz im Supreme Court noch schnell vor der Wahl wieder besetzen. Deshalb hat er schon am Samstag seine Kandidatin für den Supreme Court vorgeschlagen: Amy Coney Barrett. So möchte er erreichen, dass der freie Platz von Ruth Bader Ginsburg auf alle Fälle mit jemandem besetzt wird, der ähnlich denkt wie er selbst.

Die Gegner von Donald Trump und sogar einige seiner eigenen Leute finden das aber nicht gut. Sie möchten, dass damit bis nach der Wahl gewartet wird. Dann sei klar, wer Präsident sein wird. Und der solle dann auch den neuen Richter oder die neue Richterin für den Supreme Court vorschlagen.

Momentan haben im Supreme Court die Richter die Mehrheit, die ähnlich denken wie Donald Trump und viele seiner Anhänger. Würde Trump jetzt noch einen neuen Richter oder eine Richterin bestimmen, wäre diese Mehrheit noch größer. Auch deshalb hoffen Trumps Gegner, die Wahl zu gewinnen, damit wieder ein Richter, der so denkt wie sie einen Platz bekommt.

Diesen Artikel hat Katrin R. geschrieben.

Und hier gibt es noch mehr Nachrichten und Infos aus den USA:

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!