Sie sind hier:

USA: Streit um spezielle Polizei

Datum:

In den Vereinigten Staaten von Amerika versucht gerade eine besonders strenge Polizeieinheit für Ordnung zu sorgen - gegen den Willen der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister.

Polizisten wie Soldaten

polizei-usa
In den USA sind in einigen Städten solche Polizisten unterwegs - hier am 20.7. in Portland.
Quelle: dpa

Eine Uniform wie ein Soldat, ein Kampfhelm auf dem Kopf und große Masken vor dem Gesicht. So stellt man sich normalerweise keinen Polizisten vor. Doch in den Vereinigten Staaten von Amerika sind gerade viele Polizisten in solchen Kampfanzügen im Einsatz.

Trump schickt die Polizisten

usa-donald-trump-zu-bundespolizei
US-Präsident Donald Trump während einer Pressekonferenz
Quelle: dpa

Für diese Polizisten ist die Regierung des Landes zuständig. Deswegen werden sie bei uns manchmal auch Bundespolizisten genannt. Präsident Donald Trump hat sie in mehrere Städte geschickt. Sie sollen dort für Recht und Ordnung sorgen, sagt er.

Demos in den Städten

Ein Beispiel ist die Stadt Portland. Dort wird seit Wochen für die Rechte von schwarzen Menschen demonstriert. Die Leute wollen nicht mehr wegen ihrer Hautfarbe benachteiligt werden. Bei den Protesten kommt es auch immer wieder zu Randale und Gewalt. Donald Trump findet, die Städte hätten die Lage nicht mehr unter Kontrolle.

Kritik am Einsatz der Bundespolizei

Doch die Bundespolizisten sorgen nicht unbedingt für Ruhe. Manche Leute haben sogar Angst vor ihnen. Denn es gibt Berichte, dass sie besonders brutal vorgehen. Außerdem haben sie Menschen festgenommen. Die USA-Expertin Laura Kettel von der Freien Universität Berlin sagt aber: Das dürfen die Bundespolizisten meistens gar nicht. Eigentlich sei die Polizei der Stadt dafür verantwortlich, für Ordnung zu sorgen.

Bürgermeister wehren sich

Auch in anderen Städten soll jetzt die Bundespolizei eingesetzt werden. Die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Städte sind deswegen ziemlich sauer. Sie wollen nicht, dass sich Donald Trump in ihre Angelegenheiten einmischt. Deswegen haben sie auch einen Brief an die Regierung geschrieben.

Trump geht es wohl um seine Wiederwahl

Manche Leute glauben auch, dass es Donald Trump gar nicht so sehr um die Sicherheit in den Städten geht. Sondern darum, im November wieder als Präsident gewählt zu werden. Mit dem Einsatz der Bundespolizisten will Trump zeigen, dass er hart durchgreifen kann. Das komme bei seinen Wählern an, meint die Expertin.
(dpa)

Demos gegen Polizeigewalt

Inzwischen demonstrieren immer mehr Menschen gegen den Einsatz der Bundespolizei. Und es soll auch Untersuchungen geben, ob die Polizei sich bei ihren Einsätzen an die Regeln gehalten hat oder zum Beispiel zu brutal gehandelt hat.

usa-eltern-gegen-polizeigewalt
Mit gelben "Peace"-Zeichen, also Friedenszeichen: Demo gegen Polizeigewalt in der Stadt Portland am 22. Juli.
Quelle: reuters

Seit Wochen gibt es in den USA immer wieder Demonstrationen gegen Rassismus und Polizeigewalt. Die Proteste hatten nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd bei einer Polizeikontrolle begonnen und waren Anfang Juli weniger geworden. Doch seit in der vergangenen Woche der Einsatz von Bundespolizisten in Portland bekannt wurde, gibt es wieder mehr Proteste. Sie richten sich nun auch gegen den von Trump angeordneten Einsatz der Bundespolizei.

Demonstranten nehmen an einem Protestmarsch gegen Rassismus und Polizeigewalt teil

ZDFtivi | logo! -
Gegen Polizeigewalt und Rassismus
 

Proteste in den USA

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!