Sie sind hier:

TikTok soll in den USA verboten werden

Das hat der US-Präsident Donald Trump angekündigt.

Die Handy-App TikTok hat weltweit unglaublich viele Fans: Rund zwei Milliarden Mal ist sie schon runtergeladen worden. Vor allem Jugendliche nutzen sie gerne. Dort können die Nutzerinnen und Nutzer kurze Videos drehen, bearbeiten und hochladen. Über TikTok wird zurzeit viel diskutiert. Viele kritisieren die App. Der US-Präsident möchte die App nun in den USA sogar verbieten. Woran das liegt, erfahrt ihr hier im Video.

ZDFtivi | logo! -
TikTok-Verbot in den USA?
 

logo! erklärt euch, was dahinter steckt.

Videolänge:
1 min

Welches Problem hat der Präsident mit China?

Der Präsident der USA, Donald Trump, will TikTok in seinem Land jetzt verbieten lassen. Und zwar, weil TikTok nicht wie Facebook und Instagram aus den USA kommt. Denn TikTok gehört einem chinesischen Unternehmen. Deshalb sagen die USA, dass die Daten der Nutzerinnen und Nutzer nach China gehen könnten und die chinesische Regierung all diese Informationen lesen und für ihre Zwecke nutzen könnte. 

Warum wollen viele, dass Trump nicht mehr Präsident bleibt?
Er will TikTok in den USA verbieten: Der US-Präsident Donald Trump
Quelle: ZDF

Das ist für die USA ein sehr großes Problem. Denn China ist keine Demokratie. Das heißt, hier herrscht schon sehr lange eine Partei ganz allein, die alles bestimmt. Und die Menschen, die dort leben, und die chinesischen Unternehmen werden nicht immer fair behandelt. Manchmal werden ihnen zum Beispiel Dinge aufgezwungen. Außerdem wird China immer mal wieder vorgeworfen die eigenen Bürger, aber auch ausländische Unternehmen und andere Länder auszuspionieren.

All das finden nicht nur die USA schwierig. Auch in Europa wird deshalb immer wieder darüber diskutiert, ob man mit China eng befreundet sein sollte. Und deshalb sind viele Länder chinesischen Unternehmen gegenüber besonders misstrauisch und eher vorsichtig.  

Die USA streiten mit China 

Seit mehreren Jahren schon streiten sich die USA und China immer wieder über verschiedene Dinge. Zum Beispiel über den Handel und andere Themen, die mit Wirtschaft zu tun haben. Besonders US-Präsident Trump hat deshalb gerade ein besonders schlechtes Verhältnis zu China. Dem US-Präsidenten passt es zum Beispiel gar nicht, dass China mittlerweile so mächtig ist und wirft dem Land vor andere Länder und Unternehmen, zum Beispiel aus den USA, auszuspionieren.

Weil in den USA bald wieder Wahlen stattfinden, ist es Donald Trump jetzt besonders wichtig als Präsident gut dazustehen. Manche meinen deshalb, dass er jetzt besonders stark wirken will und deshalb jetzt besonders laut gegen China schimpft. 
Und da kommt TikTok wieder ins Spiel. Weil das Unternehmen Chinesen gehört, meinen viele, will Donald Trump die App ausgerechnet jetzt verbieten lassen.  
TikTok sagt übrigens immer wieder, dass die Daten nicht nach China gehen. Das Unternehmen gibt an, alles würde in den USA und im Land Singapur gespeichert. Aber da sind sich viele Experten nicht sicher, ob das so stimmt. Außerdem ist auch nicht ganz klar, was mit den vielen Daten der Nutzer sonst noch gemacht wird. Außerdem soll TikTok einige Zeit lang viele kritische Beiträge von Nutzern gelöscht haben.

Auch andere Länder wollen TikTok verbieten

Ein anderes Land hat nicht nur gewarnt, TikTok zu verbieten, sondern es schon gemacht. Und zwar Indien. Auch Indiens Politiker haben einen heftigen Streit mit China. Deshalb vermuten manche auch hier, dass Indien TikTok vor allem deshalb verbietet, weil es aus China kommt und nicht, weil die Daten dort weniger sicher sind als bei Facebook oder Instagram. Australien überlegt wegen der Sorgen um die Sicherheit der Nutzerinnen und Nutzer TikTok ebenfalls zu verbieten.

Und auch in der Europäischen Union und in Deutschland sprechen Datenschützer und andere Fachleute darüber, wie sicher TikTok ist und ob man es lieber nicht nutzen sollte. Ein Verbot ist bislang aber kein Thema, auch wenn viele Leute gerade über TikTok kritisch denken. 

 

Auf unserer Themenseite findet ihr noch viele weitere Infos zu Sozialen Netzwerken

Social Media Applikationen

ZDFtivi | logo! -
Internet und soziale Netzwerke
 

Welche Angebote gibt es im Netz und wie könnt ihr eure Daten schützen?

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!