Sie sind hier:

Alena kämpft für Umweltschutz

Die 17-jährige Schülerin hat das Bundesland Hessen verklagt.

Datum:

Genauer gesagt ist es eine offizielle Beschwerde, und zwar vor einem der wichtigsten Gerichte in Deutschland, dem Bundesverfassungsgericht. Gemeinsam mit der Umweltschutzorganisation "Deutsche Umwelthilfe" und zwei anderen jungen Menschen hat sie ein Ziel: Das Bundesland Hessen soll ein Gesetz für Klimaschutz einführen.

logo! - Alena verklagt das Bundesland Hessen 

Die 17-Jährige will mehr Klimaschutz!

Videolänge

Das ist das Problem:

Es gibt eine Art Vertrag, nämlich das Pariser Klimaabkommen, das die Umwelt schützen und den Klimawandel bekämpfen soll. Viele Länder, auch Deutschland, haben den Vertrag unterschrieben. Hier könnt ihr nachlesen, was genau das Pariser Klimaabkommen ist:

Einige Umweltschützerinnen und Umweltschützer sagen, dass die Ziele aus dem Pariser Klimaabkommen nur erreicht werden können, wenn alle Bundesländer mitmachen. Und die tun ihrer Meinung nach zu wenig für den Umweltschutz. Zum Beispiel, weil einige Bundesländer gar kein eigenes Klimaschutzgesetz haben. Einige Bundesländer haben zwar Klimaschutzgesetze, die gehen aber nicht weit genug weil sie sich nicht genug an die Ziele des Pariser Klimaabkommens halten, sagen die Umweltschützer. Deshalb wollen sie mit ihrer Beschwerde vor dem Gericht erreichen, dass jedes Bundesland ein ausreichendes Umweltschutzgesetz hat. So sollen Politikerinnen und Politiker jedes Bundeslandes gezwungen sein, sich an die Ziele aus dem Pariser Klimaabkommen zu halten - damit der Klimawandel bekämpft und die Umwelt geschützt werden kann.

Das sagen Politiker dazu

Einige Politikerinnen und Politiker sind ganz anderer Meinung. Zum Beispiel die Umweltministerin von Hessen:

"Wir sind wegen der von der Deutschen Umwelthilfe (DUH) eingereichten Klage verwundert. Offensichtlich hat die DUH noch nicht verstanden, dass wir in Hessen längst viel weiter sind..."
Priska Hinz, Bündnis 90/Die Grünen

Die Politikerin meint damit ein bestimmtes Gesetz, dass es in Hessen bereits seit einigen Jahren gibt. In dem steht zum Beispiel, bis wann kein Strom mehr aus umweltschädlichen Kohlekraftwerken erzeugt werden soll. Auch Politikerinnen und Politiker anderer Bundesländer sind der Meinung, dass ihre Bundesländer bereits genug gegen den Klimawandel tun.

Diesen Text hat Karola geschrieben

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.