Sie sind hier:

Virtual Reality - Was ist das?

Mithilfe von "Virtual Reality"-Technik ist man mittendrin im Geschehen - egal ob Videospiel oder Achterbahnfahrt. Aber wie funktioniert das?

Datum:

Virtual Reality klingt auf Deutsch übersetzt ähnlich: Virtuelle Realität (kurz: VR). Virtuell bedeutet hier: durch einen Computer erzeugt. Es geht also um mit dem Computer erzeugte, künstliche Welten. Ein Videospiel auf dem Bildschirm ist auch eine virtuelle Realität. Und es gibt sogar sogenannte VR-Brillen.

Ein Junge mit einer "Virtual Reality"-Brille
Eine VR-Brille
Quelle: ap

In einer anderen Welt

Wenn ihr VR-Brillen tragt, taucht ihr richtig in eine virtuelle Welt ein. Eure echte Umgebung seht ihr nicht mehr. Auf der Innenseite der Brille, sehr nah an euren Augen, sind zwei Bildschirme. Darauf seht ihr die virtuelle Welt. Allerdings merkt ihr dabei nicht, dass ihr auf Bildschirme schaut. Das liegt an der Bauweise der VR-Brille. Ihr habt das Gefühl durch sie hindurchzusehen und euch in einer anderen Welt zu befinden.

Spielen mit VR-Brillen

Spieler mit einer VR-Brille
Häufig werden VR-Brillen zum Spielen genutzt.
Quelle: imago

Die Brille kann zum Beispiel an einen Computer oder ein Smartphone angeschlossen werden. So wird die künstliche Welt, die ihr seht, in die VR-Brille übertragen. Mithilfe von Sensoren merkt die Brille, wenn sich der Kopf bewegt. Die virtuelle Welt passt sich an die Bewegung an. Wenn ihr eine VR-Brille anhabt und in Richtung Boden schaut, dann seht ihr auch einen Boden – allerdings einen, den der Computer entworfen hat. Es kann also durchaus sein, dass ihr plötzlich auf glühender Lava oder einer bunten Frühlingswiese steht - zumindest virtuell. Kopfhörer, die dazu passende Geräusche abspielen, sorgen noch zusätzlich dafür, dass ihr komplett in die unechte Welt eintaucht.

Neue Ideen

Die VR-Brille trickst das Gehirn aus. Alles wirkt echt, obwohl ihr wisst, dass es das nicht ist. Man spricht von einer Sinnestäuschung. Die VR-Brillen sollen nicht nur für Spiel und Spaß genutzt werden. Sie könnten zum Beispiel auch sehr praktisch für die Stadtplanung oder auch in der Medizin sein.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!