Sie sind hier:

Ausgezeichnete Liebesboten!

Die Turteltaube ist der Vogel des Jahres 2020.

Datum:

Vielleicht habt ihr schon einmal gehört, dass man frisch verliebte Menschen "Turteltäubchen“ oder "Turteltauben“ nennt. Aber wusstet ihr auch, dass es die Turteltaube wirklich gibt?

Die Turteltaube ist nämlich eine von etwa 20 Taubenarten. Sie gilt mit einer Größe von 25 bis 28 Zentimetern als sehr kleine Taubenart. Der Name lässt sich übrigens ganz einfach erklären, denn er kommt von dem Geräusch, das die Tauben machen. Das hört sich in etwa so an: "Turr Turr Turr“.

Turteltaube
Unzertrennlich: Die Turteltaube ist Vogel des Jahres 2020.
Quelle: dpa

Turteltauben sind gesellige Tiere und leben als Paare in kleinen Gruppen. Weil die Tiere so unzertrennlich sind, wurden sie zum Zeichen der Liebe. Und so kommt es, dass man auch unzertrennliche Liebespaare als Turteltauben bezeichnet.
Die mit bunten Federn geschmückten Turteltauben sind zum Beispiel in Nordafrika und in vielen Teilen Europas weit verbreitet – auch in Deutschland gibt es Turteltauben. Aber: Es werden immer weniger. Die Turteltaube ist nämlich vom Aussterben bedroht.

Wie wird ein Vogel "Vogel des Jahres"?

Der Naturschutzbund Deutschland, kurz NaBu, kürt jedes Jahr gemeinsam mit dem bayerischen Landesbund für Vogelschutz (LBV) einen Vogel zum Vogel des Jahres. Das machen sie seit dem Jahr 1971. Dabei geht es darum, auf gefährdete Vogelarten aufmerksam zu machen. Der Naturschutzbund Deutschland beobachtet, wie viele Vögel es von einer Art in Deutschland gibt. Auf der "Roten Liste" stehen die Vögel, die vom Aussterben bedroht sind oder es bald sein könnten. Weil es immer weniger Turteltauben in Deutschland gibt, stehen auch sie auf der Liste.

Was bedroht die Turteltaube?

Vogel des Jahres: Turteltaube
Die Turteltaube ist vom Aussterben bedroht.
Quelle: obs/nabu/manfred delpho

Der Naturschutzbund schätzt, dass in Deutschland noch bis zu 22.000 Turteltauben-Paare leben. Außerdem sagen die Expertinnen und Experten des NaBus, dass es vor allem Menschen sind, die der Turteltaube ihren Lebensraum wegnehmen. Weil viele Wiesen und Felder für die Landwirtschaft genutzt werden, findet die Turteltaube immer weniger Plätze, an denen sie Nahrung suchen oder ein Nest bauen kann. Ohne Nester und Nahrung, gibt es auch immer weniger Turteltauben. Außerdem ist es in einigen Ländern wie Spanien erlaubt, die Turteltaube zu jagen. Dagegen will der Naturschutzbund vorgehen und sich für das Stoppen der Turteltaubenjagd einsetzen.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!