Sie sind hier:

Vulkanausbruch auf La Palma

Schon seit Wochen spuckt ein Vulkan auf der spanischen Insel La Palma Lava und Asche. Da wo die Lava ins Meer geflossen und erstarrt ist, ist neues Land entstanden.

Datum:

Am 19. September ist der Vulkan "Cumbre Vieja" auf der Kanareninsel La Palma ausgebrochen. Und er spuckt seitdem weiter und weiter. Nun ist der Krater des Vulkans teilweise eingebrochen. Dadurch floss noch mehr glutrote Lava den Berg hinunter. Fußballgroße Lavabrocken schossen in den Himmel und wurden hunderte Meter weit geschleudert. Immer wieder bebt die Erde.

Aufsteigende und abrutschende Lava am Vulkan Cumbre Vieja
Der Vulkan Cumbre Vieja spuckt weiter. Auch sogenannte Bomben, also fußballgroße Lavabrocken.
Quelle: epa

Warum La Palma nun wächst

An der Westküste der Insel fließt die Lava in den Atlantik. Das um die 1.000 Grad heiße flüssige Gestein wird hart, sobald es auf das kalte Wasser trifft. Dadurch wächst die Insel nun sogar ein bisschen, es bildet sich neues Land. Mittlerweile sind es schon 33 Hektar. Das ist so viel wie fast vier Mal die Fläche des Leipziger Hauptbahnhofs.

Zu sehen ist die Lava, die ins Meer tritt.
Die Lavaströme erreichen das Meer.
Quelle: reuters



Tatsächlich sind die Kanarischen Inseln, zu denen auch La Palma gehört, überhaupt erst durch Vulkanismus entstanden.

Was die Lava angerichtet hat

Die Lavaströme haben auf der Insel schon einiges angerichtet. Wenn die heiße Erdmasse kalt wird, wird sie hart wie Stein und ist kaum weg zu bekommen. So hat sie schon ganze Landstücke unter sich begraben: darunter auch hunderte Häuser, Schulen und einige Bananenplantagen. Bisher wurden bei dem Ausbruch keine Menschen verletzt oder getötet.

Vulkanausbruch auf Kanareninsel La Palma.
Die Lava wird hart wie Stein.
Quelle: Europa Press/EUROPA PRESS/dpa

Etwa 6.000 Menschen haben ihre Häuser verloren oder mussten sie zur Sicherheit verlassen. Ihnen wird geholfen: Für sie gibt es Sammelstellen, an denen Essen, Trinken oder auch Anziehsachen verteilt werden. Die Regierung Spaniens hat beschlossen, den Menschen auch mit Geld beim Wiederaufbau zu helfen.

Das gab es seit 50 Jahren nicht mehr

Die kanarischen Inseln sind auch als Vulkaninseln bekannt. Doch dass tatsächlich einer der Vulkan dort ausbricht, ist selten. Der Vulkan auf La Palma ist das letzte Mal vor 50 Jahren ausgebrochen.

Der Vulkanausbruch jetzt war übrigens keine Überraschung: An den Tagen davor gab es nämlich mehrere kleine Erdbeben auf der Insel. Die waren ein Vorzeichen für den Ausbruch.

Viele vermuten, dass der Vulkan vielleicht sogar noch wochenlang Feuer und Asche spuckt und sich so auch die Lava weiter ausbreitet.

logo! - Wie durch Vulkane Land entsteht 

Was heiße Lava und kaltes Wasser damit zu tun haben.

Videolänge
1 min · ZDFtivi 1 min

Diesen Text haben Fränzi und Katrin für euch geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!