Sie sind hier:

Waffendiskussion in den USA

Im US-Bundesstaat Texas hat es an einer Schule einen Amoklauf gegeben. In den USA wird deshalb gerade wieder viel über das Thema Waffen diskutiert. Jedes Jahr sterben dort tausende Menschen durch Schusswaffen.

Datum:

Die Diskussion, ob es in den USA strengere Waffengesetze geben soll, gibt es schon sehr lange. Gerade wird dort nun wieder viel darüber diskutiert. Im US-Bundesstaat Texas hat es einen sogenannten Amoklauf gegeben. Ein 18-Jähriger hat dort in einer Schule um sich geschossen und 21 Menschen getötet. Die Waffen und die Munition hatte er wohl ganz einfach in einem Geschäft gekauft.

Waffengeschäft in den USA
Waffen zu kaufen ist in den USA sehr einfach.
Quelle: picture alliance

Diskussion um Waffen

Grundsätzlich dürfen fast alle erwachsene Menschen in den USA Pistolen, Gewehre oder andere Waffen kaufen und besitzen. Waffen werden sogar in manchen Supermärkten angeboten. In den USA besitzen sehr viele Menschen Waffen.

Im Jahr 2021 sind in den USA mehr als 20.000 Menschen durch Schusswaffen gestorben. Viele Menschen in den USA finden es deshalb nicht gut, dass fast jeder dort an eine Waffe kommen kann. Sie fordern strengere Gesetze, denn sie sind der Meinung, dann würden weniger Menschen sterben.

logo! - Warum Waffen kaufen in den USA so einfach ist 

Wir erklären, was es mit den Waffengesetzen in den USA auf sich hat.

Videolänge

Warum keine strengeren Gesetze?

US-Präsident Joe Biden setzt sich für strengere Regeln beim Kauf von Waffen ein. Doch obwohl er als US-Präsident sehr viel Macht hat, ist es ihm und vielen seiner Vorgänger bisher nicht gelungen, strengere Gesetze zu beschließen. Denn: Die Waffenhersteller haben in den USA viel Einfluss. Sie tun einiges dafür, dass möglichst viele Menschen Waffen kaufen.

Grundrecht auf Waffen

Jeder Bürger in den USA hat das Recht, Waffen zu besitzen und zu tragen – so steht es im wichtigsten Gesetzbuch der USA. Es gibt eine Organisation, die dieses Grundrecht unterstützt: Die NRA – das ist eine Abkürzung und bedeutet auf Deutsch so viel wie: Die nationale Gewehrvereinigung.

Präsident Joe Biden möchte strengere Waffengesetze und stellt sich deswegen gegen diese Organisation - bisher ohne Erfolg. Denn: Weil die NRA und das Grundrecht auf Waffen so viele und mächtige Unterstützer hat, konnte selbst der Präsident der USA bisher nichts dagegen tun.

Präsident Joe Biden hält inne, als er am Dienstag, den 24. Mai 2022, vom Roosevelt Room im Weißen Haus in Washington über die Massenschießerei an der Robb Elementary School in Uvalde, Texas, spricht
US-Präsident Joe Biden setzt sich für strengere Waffengesetze ein.
Quelle: AP

Viele sind gegen strengere Gesetze

Außerdem finden es viele US-Amerikaner auch gut, dass fast jeder das Recht hat, eine Waffe zu besitzen. Sie sagen, Waffen sind wichtig, um sich zum Beispiel gegen Einbrecherinnen und Einbrecher verteidigen zu können. Auch viele Politikerinnen und Politiker finden es wichtig, dass fast jeder in den USA das Recht hat, eine Waffe zu besitzen. Sie sind deshalb gegen strengere Waffengesetze.

logo! - Warum die US-Waffengesetze sich nicht ändern 

Das hat auch mit den Parteien in den USA zu tun.

Videolänge

Strenge Gesetze in Deutschland

In Deutschland gibt es viel viel strengere Gesetze. Sie regeln, dass nur bestimmte Menschen Waffen besitzen dürfen. Wer eine Waffe kaufen möchte, wird streng überprüft.

Diesen Text haben Simone und Felix geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.