Sie sind hier:

Waldbrände in Frankreich und Portugal

Während Teile Deutschlands mit Regenmassen kämpfen, sieht es in Südfrankreich und Portugal ganz anders aus. Weil die Wälder dort zu trocken sind, haben sich riesige Waldbrände entwickelt.

Rund 400 Feuerwehrleute kämpften in der Nacht zum Donnerstag gegen die Waldbrände in Portugal. Diese sind wohl noch nicht unter Kontrolle. Allein in der Kleinstadt Maçao, rund 180 Kilometer von der Hauptstadt Lissabon entfernt, sollen bereits hunderte Häuser zerstört worden sein. Mittlerweile packen auch Bewohner mit an. Mit Gartenschläuchen und Wassereimern gehen sie gegen die Flammen vor.

Die Situation in Südfrankreich

In Südfrankreich hat sich die Lage etwas beruhigt. Nachdem bereits eine Fläche, die so groß ist wie rund 10.000 Fußballfelder, zerstört wurde, hat der Wind nun nachgelassen. Dadurch konnte die Feuerwehr die Brände etwas eindämmen.

In Portugal und Südfrankreich war es in den vergangenen Wochen sehr heiß und trocken. Deshalb reicht oft ein kleiner Funke aus, um einen Waldbrand auszulösen. Das kann zum Beispiel passieren, wenn Menschen grillen oder eine brennende Zigarette wegwerfen. Dann können Funken entstehen, die dann einen Waldbrand auslösen können.

Brandstiftung als Grund?

Manchmal werden Brände auch absichtlich gelegt. So etwas heißt Brandstiftung und ist verboten. Einige Brandstifter wollen in den abgebrannten Gebieten dann zum Beispiel Häuser bauen und dadurch Geld verdienen.

Warum die Brände nun in Portugal und Südfrankreich ausgebrochen sind, ist allerdings noch unklar.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!