Sie sind hier:

Heftige Waldbrände in den USA und Kanada

In Teilen der USA und Kanada hat eine extreme Hitzewelle zu riesigen Waldbränden geführt. Eine Ursache dafür sehen die Experten und Expertinnen im Klimawandel.

Datum:
Waldbrände in den Bergen nördlich von Lytton, Kanada
Im Westen von Kanada gibt es mehr als 80 Waldbrände
Quelle: AP

Besonders heftig hat es die Bundesstaaten Kalifornien und Oregon im Westen der USA getroffen: Schon seit Wochen breiten sich riesige Feuer aus. Tausende Feuerwehrleute sind im Einsatz, um gegen die Flammen anzukämpfen. Sie versuchen mit Löschflugzeugen aus der Luft und auch vom Boden aus gegen die Brände anzukämpfen. Doch durch die extreme Hitze und Wind sind die Löscharbeiten schwierig.

Waldbrände, die im Westen der USA außer Kontrolle geraten sind, sorgen für dunstigen Himmel in New York City und Washington, aufgenommen am 20.07.2021
Der Rauch der Feuer zieht tausende Kilometer weiter: sogar bis nach New York.
Quelle: picture alliance / AA | Lokman Vural Elibol

Rauch bis nach New York

Die Brände sind mittlerweile so groß, dass man sie sogar vom Weltall aus sehen kann. Außerdem ziehen die durch die Feuer entstandenen Rauchschwaden und Aschewolken tausende Kilometer durchs Land. Soweit, dass sogar in den Straßen der Stadt New York, die auf der anderen Seite der USA liegt, der Rauch zu sehen ist. Das heißt, ganze 4.000 Kilometer entfernt von den betroffenen Waldgebieten.

So geht es den Menschen

In unmittelbarer Nähe der Waldbrände wohnen zum Glück nicht so viele Menschen. Doch viele Häuser wurden zerstört. Zum Beispiel sind im Bundesstaat Oregon durch die Folgen der Flammen über 60 Häuser kaputt. Zehntausende Menschen in den USA und in Kanada konnten zum Glück rechtzeitig ihre Wohnorte verlassen und sich in Sicherheit bringen.

Vom Feuer zerstörte Gebäude sind in Lytton, British Columbia, zu sehen
Der kanadische Ort Lytton ist von einem Brand fast komplett zerstört worden.
Quelle: dpa

Extreme Hitze

Dass es in den USA und auch in Kanada Waldbrände gibt, hat vor allem mit der großen Hitze zu tun: Seit etwa einer Woche ist es dort so heiß wie noch nie - teilweise herrschen dort Temperaturen bis zu 50 Grad. Dazu kommt, dass es zum Beispiel in dem Bundesstaat Kalifornien an der Westküste der USA seit Jahren sehr wenig geregnet hat. Die Böden und Wälder sind deshalb sehr trocken - dadurch können sich die Flammen besonders gut und schnell ausbreiten. Zusätzlich fachen starke Winde die Feuer immer wieder an.

Klimawandel ist eine Ursache

Zwar gibt es in Kalifornien fast jedes Jahr Waldbrände, doch normalerweise nicht schon im Juli. Die gefährlichste Zeit für Waldbrände ist im September und Oktober - sie steht also erst bevor. Viele machen sich deswegen Sorgen, dass es zu noch heftigeren Waldbränden kommen wird.
Expertinnen und Experten sind sich einig, dass auch der Klimawandel mit dafür verantwortlich ist, dass die Waldbrände immer heftiger werden. Denn der von Menschen verursachte Klimawandel, also die schnelle Erwärmung der Erde, sorgt dafür, dass es immer mehr extremes Wetter gibt, wie zum Beispiel Hitzewellen und Dürren.

Diesen Text haben Karola und Fränzi geschrieben

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!