Sie sind hier:

Die gefährliche Reise nach Europa

Immer mehr Menschen flüchten von Westafrika auf die Kanarischen Inseln nach Europa. Doch dieser Weg ist sehr gefährlich und viele Menschen ertrinken auf der Überfahrt. Warum nehmen viele dieses Risiko trotzdem auf sich?

Datum:

2.200 Menschen sind allein in den letzten Tagen in klapprigen Holzbooten auf den Kanarischen Inseln, wie Gran Canaria und Teneriffa, angekommen. Dort müssen sie dann oft tagelang im Hafen ausharren, bis Ärzte sie untersuchen und versorgen. Sie schlafen zum Teil eng aneinander gedrängt auf dem harten Beton. Anschließend werden sie in eines der völlig überfüllten Lager auf den Inseln gebracht. Auch dort geht es ihnen also kaum besser als im Hafen.

Die Kanarischen Inseln gehören zu dem europäischen Land Spanien. Die Geflüchteten aus afrikanischen Ländern hoffen von dort aus weiter auf das europäische Festland zu kommen. Bisher hatten nur wenige Flüchtlinge diesen gefährlichen Weg über den Atlantik nach Europa genommen. Viel mehr Flüchtlinge waren stattdessen über das Mittelmeer nach Griechenland oder Italien gekommen. Dieser Weg ist etwas weniger gefährlich. Wir erklären euch, warum sich jetzt trotzdem viele Menschen entscheiden, die gefährlichere Route zu nehmen:

ZDFtivi | logo! -
Geflüchtete auf den Kanaren
 

Warum dort gerade viele Geflüchtete ankommen, erklären wir euch hier.

Videolänge
1 min

Sie riskieren ihr Leben

Auf dem Bild sieht man vier dunkelhäutige Geflüchtete, die mit Masken vor einem Polizisten stehen. Der Polizist steht mit dem Rücken zur Kamera.
Immer mehr Geflüchtete wagen die gefährliche Reise auf die Kanarischen Inseln.
Quelle: dpa

Viele von uns können sich wahrscheinlich nur schwer vorstellen, wie es sich anfühlen muss, so eine gefährliche Überfahrt auf sich zu nehmen. Den Menschen, die nach Europa flüchten, geht es in ihren eigenen Heimatländern aber meistens so schlecht, dass sie keine andere Möglichkeit sehen, als nach Europa zu flüchten. Dort hoffen sie auf ein besseres Leben. Dass sie die Gefahren der Flucht auf sich nehmen, hat verschiedene Gründe:

Diesen Text hat Lisa geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!