Sie sind hier:

Was bringen Zahnspangen?

Ungefähr die Hälfte der Kinder und Jugendlichen in Deutschland bekommt eine Zahnspange. Doch sind die immer sinnvoll? Darüber wird gerade viel diskutiert. Jetzt hat auch das Bundesgesundheitsministerium den Nutzen von Zahnspangen prüfen lassen.

Datum:

Die Diskussionen um Zahnspangen sind aus mehreren Gründen entstanden. Wir erklären euch mal zwei davon:

Grund 1: Wenig erforscht

Es ist noch nicht ausreichend erforscht, wie sich das Tragen einer Zahnspange langfristig auf die Gesundheit auswirkt: ob das Tragen einer Zahnspange zum Beispiel dabei hilft, kein Karies zu bekommen. Das könnte so sein, doch es ist noch nicht endgültig von Forschern belegt worden.

Junge mit Zahnspange
Sind wirklich alle Zahnspangen nötig?
Quelle: dapd

Grund 2: Behandlungen sind teuer

Krankenkassen bezahlen jedes Jahr viel Geld dafür, dass Kinder und Jugendliche von einem Kieferorthopäden oder einer Kieferorthopädin behandelt werden. Mehr als eine Milliarde Euro kommen da jedes Jahr zusammen. Manche Behandlungen müssen auch die Patienten selbst bezahlen. Manche Experten vermuten, dass einige Kinder und Jugendliche Zahnspangen bekommen, obwohl es nicht nötig wäre und manche Ärzte so Geschäfte machen.

Junge beim Kieferorthopäden
Behandlungen beim Kieferorthopäden kosten viel Geld.
Quelle: imago/westend61

Ministerum will mehr Forschung

Das Bundesgesundheitsministerium hatte deshalb selbst Experten damit beauftragt, den Nutzen von Zahnspangen zu prüfen. Auch sie sagen, dass dieser Bereich bislang zu wenig erforscht wurde. Deshalb will das Bundesgesundheitsministerium nun zusammmen mit Ärzte-Organisationen und Krankenkassen darüber sprechen, wie mehr über den langfristigen Nutzen von Zahnspangen herausgefunden werden kann.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!