Sie sind hier:

Was sind Drohnen?

Drohnen sind so etwas wie kleine, ferngesteuerte Flugzeuge oder Hubschrauber. Manche haben sogar eine Kamera und können aus der Luft Fotos oder Videos aufnehmen.

Datum:

Es gibt aber Drohnen, die sogar höher und weiter fliegen als Passagierflugzeuge. Einige kommen Tausende Kilometer weit und fliegen dabei doppelt so hoch. Klar, dass dafür keine einfache Fernsteuerung reicht. Viele Drohnen werden deshalb mit komplizierter Computer-, Funk- und Satellitentechnik gesteuert - und zwar von extra ausgebildeten Piloten, die am Boden bleiben.

Drohne mit Kamera
Eine Drohne mit einer Kamera
Quelle: imago

Mittlerweile gibt es aber auch kleine, ferngesteuerte Drohnen für jeden zu kaufen. Sie werden auch Multicopter genannt. Viele lassen sie aus Spaß fliegen. Dabei müssen aber einige Regeln beachtet werden.

Regeln für Drohnenpiloten

  • Der Drohnenpilot muss die Drohne immer noch sehen können, sie darf also nicht zu weit weg fliegen.
  • Die Drohne muss Flugzeugen, Helikoptern und anderen Luftfahrzeugen immer ausweichen.
  • Die Drohne muss ein Blechschild mit Namen und Adresse des Besitzers haben. So weiß man, wem sie gehört.
  • Der Drohnenpilot muss eine Haftpflichtversicherung für die Drohne haben. Falls die Drohne etwas kaputt macht, übernimmt die Versicherung die Kosten.
  • Die Drohne darf nicht höher als 100 Meter fliegen, es sei denn die Drohne startet von einem Modellflugplatz.
  • Drohnen dürfen nicht schwerer als 25 Kilogramm sein.
  • Für Drohnen, die mehr als zwei Kilogramm wiegen, braucht man eine Art Führerschein.

Wozu werden Drohnen genutzt?

Eine bewaffnete Drohne vom Typ mq-9a reaper der U.S. Air force während der "Operation enduring freedom" im Irak.
Eine bewaffnete Drohne
Quelle: ZDF
  • Einige nutzen Drohnen mit Kameras, um Fotos oder Videos zu machen. Auch Fernseh- oder Filmteams benutzen Drohnen für ihre Dreharbeiten.
  • Manche Menschen treten mit ihren Drohnen auch bei Drohnenrennen gegeneinander an. Hier wird zum Beispiel geschaut, welche Drohne am schnellsten ist.Spezielle Drohnen mit sogenannten Wärmebildkameras werden auch in der Landwirtschaft eingesetzt. Die Kamera zeigt den Landwirten genau an, wo sich auf ihren Feldern ein Tier befindet. So soll zum Beispiel verhindert werden, dass Rehkitze vom Mähdrescher verletzt werden. Außerdem können Landwirte mit Hilfe der Drohnen ihre Felder von oben anschauen und so schnell überprüfen, wie gut es den Pflanzen geht.
  • Auch Wetterexperten nutzen die Drohnen. Sie sind am Himmel unterwegs und untersuchen das Wetter. Die Informationen, die sie sammeln, werden dann an die Wetterexperten weitergeleitet.
  • Die Feuerwehr zum Beispiel sucht mit Drohnen, an denen eine Kamera hängt, nach Vermissten oder überwacht damit Wälder nach Bränden.
  • Auch das Militär benutzt immer häufiger ferngesteuerten Fluggeräte. So suchen Drohnen in Kriegsgebieten aus der Luft nach Feinden. Die Soldaten beobachten dann alles vom Boden aus am Bildschirm. Und es gibt Drohnen - zum Beispiel beim Militär der USA - die neben einer Kamera auch mit Raketen ausgerüstet sind. Per Knopfdruck und aus großer Entfernung werden damit mögliche Feinde beschossen. Drohnen können also auch tödliche Waffen sein. Viele finden es aber hinterhältig und feige, mithilfe von ferngesteuerten Drohnen auf Knopfdruck Menschen zu töten, ohne sich dabei selbst in Gefahr zu begeben. Andere finden es gut, dass sich der Pilot nicht in Gefahr bringen muss, weil er die Drohne von einem sicheren Ort aus steuert.
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!