Sie sind hier:

Wasserknappheit in Deutschland?

Aus einigen Regionen in Deutschland kam in den vergangenen Tagen die Nachricht: das Wasser wird knapp! Manche Einwohner sollen jetzt sogar Wasser sparen.

Datum:

Es ist heiß und es ist trocken - das bekommen wir gerade alle zu spüren. Wer ein Planschbecken oder sogar einen Pool zu Hause hat, bekommt gerade wahrscheinlich viele neidische Blicke ab! Aber: In manchen Gemeinden darf man die gerade nicht mit Wasser füllen! Genausowenig, wie den Rasen wässern oder Autos zuhause waschen. Das ist zum Beispiel in Simmern-Rheinböllen im Bundesland Rheinland-Pfalz so. Der Grund: Die Einwohnerinnen und Einwohner müssen Wasser sparen, damit das Trinkwasser in den nächsten Tagen nicht knapp wird. In einer Gemeinde in Niedersachsen ist das bereits passiert. Dort ist am Wochenende kein Wasser mehr aus dem Wasserhahn geflossen. Und in Nordrhein-Westfalen musste ein Freibad vorübergehend schließen - wegen drohender Wasserknappheit.

Feuerwehrmann in Lauenau füllt Brauchwasser aus Tankwagen in Gießkanne
In Lauenau im Bundesland Niedersachsen musste die Feuerwehr die Menschen mit Wasser versorgen.
Quelle: ZDF

Warum das Wasser knapp wird

Dafür gibt es vor allem drei Gründe:

  1. Es hat in den letzten Jahren weniger geregnet als sonst. Wasservorräte konnten nicht mehr aufgefüllt werden.
  2. Wenn es so heiß ist, verbrauchen wir mehr Wasser. Zum Beispiel, weil wir mehr gießen oder viel mehr trinken.
  3. Wegen der Corona-Krise haben viele, die sonst verreisen, ihren Urlaub in Deutschland gemacht. Und die haben dann natürlich auch Wasser verbraucht.

Müssen wir uns jetzt Sorgen machen?

Nein! Expertinnen und Experten sagen: In Deutschland gibt es vergleichsweise viel Wasser und es gibt noch genug Wasservorräte. Es kann aber regionale Unterschiede geben, wie man jetzt auch an den Beispielen sehen kann. An der ein oder anderen Stelle kann es also zu Engpässen kommen, die sich aber wieder regeln lassen. Sowohl in dem Kreis mit dem geschlossenen Freibad, als auch in der Gemeinde mit dem fehlenden Wasser, gibt es schon wieder Entwarnung. Genauer erklären wir euch das auch im Video.

Aber?

Wenn die Jahre mit extremer Trockenheit und Hitze in Deutschland mehr werden, könnte es mehr Gegenden geben, bei denen das Wasser knapp wird. Dann werden die Menschen, die dort leben, wohl dazu aufgefordert, Wasser zu sparen. Aber auch ohne Wasserknappheit ist es natürlich gut, mit Wasser sorgsam umzugehen.

Wie viel Wasser wir verbrauchen - und wofür

Im Vergleich zu anderen Industrieländern wird in Deutschland eher weniger Wasser verbraucht. Trotzdem werden einige wahrscheinlich bei der Menge staunen: jede Person verbraucht im Schnitt um die 120 Liter Wasser - pro Tag! Wir verbrauchen es zum Beispiel:

  • beim Duschen
  • beim Kochen
  • beim Pflanzengießen
  • beim Wäschewaschen
  • bei jedem Toilettengang (wenn wir spülen)
  • beim Putzen

Das ist aber noch nicht alles! logo!-Reporterin Maral hat ihren Wasserverbrauch mal ganz genau unter die Lupe genommen. Das seht ihr im Video.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!