Sie sind hier:

Weltfußballer des Jahres 2017

Christiano Ronaldo hat es mal wieder geschafft! Zum fünften Mal wurde er von einer Jury zum Weltfußballer des Jahres gewählt.

Datum:

Auf einer Veranstaltung des Fußballverbands FIFA wurde am Montag bekannt gegeben: Christiano Ronaldo ist auch 2017 wieder zum besten Fußballer der Welt gewählt worden. Diesen Titel bekam er nun schon zum fünften Mal verliehen. In der vergangenen Saison gewann Ronaldo mit seinem Verein Real Madrid die spanische Meisterschaft und die Champions League.

Die stolzen Preisträger Christiano Ronaldo und Lieke Martens
Die stolzen Preisträger Christiano Ronaldo und Lieke Martens Quelle: epa

Wer den Titel Weltfußballer des Jahres bekommt, entscheidet jedes Jahr eine Jury aus Fußballern, Trainern, Fans und Journalisten. Natürlich wird der Preis auch für den Frauenfußball verliehen. Weltfußballerin des Jahres 2017 ist Lieke Martens. Die 24-jährige Fußballerin spielt für die niederländische Nationalmannschaft. Die Niederländerinnen hatten im Sommer 2017 die Europameisterschaft gewonnen.

Bei der Gala wurden am Montag aber nicht nur der beste Fußballer und die beste Fußballerin ausgezeichnet. Auch in anderen Kategorien wurden Preise verliehen. Bester Fußballtrainer des Jahres wurde Zinédine Zidane vom Verein Real Madrid, beste Trainerin Sarina Wiegmann von der niederländischen Nationalmannschaft. Der beste Torhüter 2017 ist Gianluigi Buffon vom Verein Juventus Turin. Und auch ein Deutscher durfte sich freuen: Toni Kroos kam in das "Team des Jahres".

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!