Sie sind hier:

Weltgesundheitstag

Jedes Jahr am 7. April ist Weltgesundheitstag. Diesmal geht es vor allem darum, dass Menschen nicht überall gleich gut medizinisch versorgt sind.

Datum:

Gesund zu sein, das wünschen sich wahrscheinlich alle. Doch für viele Menschen sieht die Wirklichkeit anders aus. Auf der ganzen Welt leiden Menschen unter zahlreichen Krankheiten. Einige wären vermeidbar, wenn genügend Geld zur Vorbeugung da wäre oder wenn die Menschen wüssten, wie sie sich schützen und gesund halten können.

Polioimfpung eines Kindes
Polioimfpung eines Kindes in Nigeria
Quelle: ap

Der Weltgesundheitstag wurde von der Weltgesundheitsorganisation (kurz WHO) ins Leben gerufen. Der Tag beschäftigt sich jedes Jahr mit einem bestimmten Thema. Dieses Jahr geht es vor allem darum, dass Menschen nicht überall gleich gut medizinisch versorgt sind. Ungefähr die Hälfte aller Menschen auf der Erde hat nach Schätzungen nur sehr schlechten oder gar keinen Zugang zu einer angemessen Gesundheitsversorgung.

Besondes in ärmeren Ländern sterben noch immer Menschen an Krankheiten, die eigentlich heilbar sind. Das liegt zum Beispiel daran, dass sie keine Medikamente bekommen oder sie sich nicht leisten können. Es sterben zum Beispiel Menschen an der Krankheit Malaria, obwohl es dagegen wirksame Medikamente gibt. Es gibt außerdem in vielen Regionen der Welt nicht ausreichend Krankenhäuser oder Ärztinnen und Ärtze, die kranke Menschen versorgen können.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!