Sie sind hier:

Welttag des Nichtrauchens

Am letzten Tag im Mai machen Organisationen auf die Gefahren des Rauchens aufmerksam.

Datum:

Rauchen ist nicht cool, sondern ungesund. Um darauf aufmerksam zu machen, gibt es jedes Jahr am 31. Mai den Weltnichtrauchertag. Jede einzelne Zigarette enthält mehr als 250 Schadstoffe. Millionen Menschen weltweit sterben jährlich an den Folgen des Rauchens.

Standbild:Die letzte Zigarette?
Der Qualm ist sehr ungesund.
Quelle: dpa

Herzkrankheiten können die Folge sein

In diesem Jahr weisen die Organisatoren des Tages vor allem auf die Gefahren für Herz und Blutkreislauf hin. Herzinfarkte und Schlaganfälle gehören zu den häufigsten Todesursachen in Deutschland. Rauchen spielt bei der Entstehung dieser Krankheiten oft eine Rolle.

Besserer Schutz für Nichtraucher gefordert

Am Weltnichtrauchertag geht es aber nicht nur darum, vor dem Rauchen zu warnen und Raucher dazu zu bringen, aufzuhören. Eine wichtige Forderung ist auch der Schutz der Nichtraucher.

Denn auch Menschen, die selbst nicht rauchen, aber den giftigen Qualm einatmen, können davon krank werden. Dieses sogenannte Passivrauchen ist vor allem für Kinder gefährlich. Experten fordern deshalb noch strengere Regeln. Dazu gehört etwa ein Rauchverbot in Autos, wenn Kinder mitfahren.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!