Sie sind hier:

Welttag des Stotterns

Wer Probleme beim flüssigen Sprechen hat, muss sich damit nicht allein fühlen. In Deutschland stottern zum Beispiel mehr als 800.000 Menschen. Auch Promis sind darunter.

Datum:

Wer Probleme beim flüssigen Sprechen hat, muss sich damit nicht allein fühlen. In Deutschland stottern zum Beispiel mehr als 800.000 Menschen. Stottern bedeutet, dass jemand Probleme hat, flüssig zu sprechen. Wer stottert, stolpert immer wieder über einzelne Wörter, bleibt hängen oder wiederholt einzelne Silben. Am 22. Oktober wird jedes Jahr darauf aufmerksam gemacht, dass das eine ganz schöne Herausforderung sein kann.

Ursachen sind unklar

Woher das Stottern kommt, ist bis heute nicht geklärt. Forscherinnen und Forscher vermuten allerdings, dass die Störung beim Sprechen von den Genen verursacht wird, das heißt also von Eltern oder Großeltern vererbt wird. Sicher ist aber, Stotterer sind genauso intelligent wie alle anderen! Trotzdem werden Stotterer oft gehänselt. Vielen ist es deshalb zum Beispiel unangenehm, in der Schule aufgerufen zu werden. Durch die Angst vorm Sprechen kann das Stottern aber noch schlimmer werden. Deshalb ist es gut, sich Hilfe bei einem Logopäden oder einer Logopädin zu holen - das ist ein Experte für Sprechstörungen.

Viele berühmte Persönlichkeiten stottern

Unter den vielen betroffenen Menschen gibt es auch berühmte Personen, die selbst stottern oder gestottert haben. Teilweise wurden sie auch dafür gemobbt und hatten Probleme damit. Trotzdem haben viele nicht aufgegeben, das Stottern überwunden oder Möglichkeiten gefunden, damit umzugehen. Sänger, Politiker, Wissenschaftler und noch mehr - um welche berühmten Persönlichkeiten es geht und wie sie mit dem Stottern umgegangen sind, könnt ihr beim Klicken durch die Bildergalerie herausfinden.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.