Sie sind hier:

Insekten schützen!

Das ist Motto des Weltumwelttags in diesem Jahr. Denn: Insekten sind wichtig für die Natur, es gibt aber immer weniger von ihnen auf der Erde.

Datum:

Insekten sind wichtig für das Leben auf der Erde. Sie sammeln zum Beispiel Nektar und Pollen und verbreiten sie. So sorgen die Tiere dafür, dass Pflanzen bestäubt werden und dadurch Früchte wachsen können, zum Beispiel Äpfel oder Kirschen. Doch es gibt insgesamt immer weniger Insekten. Das hat wohl verschiedene Gründe. Forscherinnen und Forscher wissen noch nicht genau, was die Gründe für das Insektensterben sind. Sie vermuten, dass zum Beispiel Klimawandel, Umweltverschmutzung und gifitge Pflanzenschutzmittel schuld daran sind. Der Weltumwelttag 2019 soll darauf aufmerksam machen, wie wichtig es ist, Insekten zu schützen.

Pfauenauge und Bienen auf einer Blumenwiese
Es gibt immer weniger Insekten.
Quelle: imago

Mehr über das Insektensterben und Tipps, wie ihr helfen könnt, Insekten zu schützen, bekommt ihr hier:

Erinnerung an den Umweltschutz

Den Weltumwelttag haben sich Politiker und Experten aus vielen Ländern bei einem Umweltgipfel ausgedacht, zu dem sie sich 1972 getroffen haben. Jedes Jahr am 5. Juni sollen Menschen daran denken, dass die Umwelt geschützt werden muss.

Jeder kann die Umwelt schützen

Wer der Umwelt etwas Gutes tun will, hat dafür viele Möglichkeiten: zum Beispiel öfter mit Bussen oder Bahnen statt mit dem Auto fahren, nicht benötigte Lampen ausschalten oder Abfall trennen. So kann aus alten Zeitungen und Kartons sogenanntes Recyclingpapier hergestellt werden. Daraus entstehen dann zum Beispiel Taschentücher, Toilettenpapier oder Schreibblöcke, die die Umwelt nicht so stark belasten.

Um Umweltverschmutzung zu vermeiden, könnt ihr zum Beispiel schon beim Einkaufen darauf achten, eher Sachen zu kaufen, die nicht oder kaum verpackt sind.

muell in berlin

ZDFtivi | logo! - Tipps zur Abfallvermeidung

Was ihr sonst noch tun könnt, um weniger Müll zu produzieren.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!