Sie sind hier:

Keine Ahnung von Technik?

Viele Kinder und Jugendliche verbringen gerne Zeit mit ihrem Handy, Tablet oder Computer. Trotzdem kennen sich einige nicht so richtig gut damit aus. Das hat nun eine Studie herausgefunden.

Datum:

Mal schnell ein eigenes Tanzvideo machen und im Internet hochladen – das können mittlerweile viele. Das meiste auf dem Handy oder Tablet funktioniert so einfach durch Klicken und Wischen. Eine Studie hat nun aber gezeigt: Trotzdem können einige Kinder und Jugendliche nicht so richtig gut mit der Technik umgehen.

Mädchen mit Handys
Viele wünschen sich Smartphones.
Quelle: clipdealer

Für die Studie haben Forscher und Forscherinnen weltweit Schüler und Schülerinnen befragt. In Deutschland wurde im Jahr 2018 mit etwa 3.700 Schülern und Schülerinnen aus achten Klassen in allen Bundesländern gesprochen. Zusätzlich wurden etwa 2.400 Lehrer und Lehrerinnen befragt. Außerdem mussten die Achtklässler Tests an Computern machen, zum Beispiel Fotos bearbeiten, Präsentationen erstellen und Suchen im Internet durchführen.

Das kam bei der Studie raus

Klar wurde dabei: Die deutschen Schüler sind zwar fit im reinen Umgang mit Computern. Im Vergleich mit anderen Ländern schnitten sie bei dem Test insgesamt aber ziemlich mittelmäßig ab. Jeder dritte Schüler hat nur geringe Computerkenntnisse. Vor allem weil einige nicht verstehen, wie Computerprogramme arbeiten. Ein weiteres Problem: Einige Schüler und Schülerinnen wissen nicht, wie sie im Internet an Informationen kommen. Und sie können auch nur schwer unterscheiden, ob Infos richtig sind oder ob sie im Internet vielleicht auf einer nicht so zuverlässigen Seite gelandet sind.

Schülerinnen arbeiten im Klassenzimmer am Laptop
Nicht alle Schulen sind technisch ausgestattet.
Quelle: dpa

Was Experten fordern

Viele Experten und Expertinnen sind der Meinung, dass es wichtig ist, dass Kinder und Jugendliche sich gut mit Smartphones, Tablets und Computern auskennen. Einige fordern auch, dass sowohl Eltern als auch Lehrer und Lehrerinnen Kindern den richtigen Umgang mit Medien beibringen sollten. Viele Schulen sind allerdings immer noch schlecht ausgestattet. Es fehlen zum Beispiel ausreichend Computer oder eine gute Internetverbindung. Eine gute Nachricht: Mehr Lehrer und Lehrerinnen als früher nutzen Computer, Tablets und Handys im Unterricht.

Mehr dazu

app+on

ZDFtivi - App+on

Wie du sicher durchs Netz surfst, zeigen dir Emil und seine Freunde.

Fakes im Internet

ZDFtivi | logo! - Fakes erkennen

Diese Schüler haben sich mit Fakes im Internet beschäftigt.

Videolänge:
2 min
Fakes im Netz

ZDFtivi | logo! - Fakes im Internet

Im Internet wird viel getäuscht und getrickst.

Videolänge:
1 min
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!