Sie sind hier:

Wie werden erdbebensichere Häuser gebaut?

Ein Erdbeben kann schlimme Folgen haben.

Datum:
Schäden nach einem Erdbeben
Ein zerstörtes Dorf nach einem Erdbeben. Quelle: ap

Erdbeben erschüttern die Erdoberfläche heftig. Dabei stürzen immer wieder viele Gebäude ein. Bei alten Gebäuden ist das nicht verwunderlich - so wie zum Beispiel bei dem Beben im Jahr 2016 in der Stadt Amatrice in Mittelitalien. Dort sind viele sehr alte Häuser und Gebäude eingestürzt. Als sie gebaut wurden, wussten die Menschen noch nicht, wie man Häuser erdbebensicher macht.

Andere Bauweise

Heute kann man anders bauen als damals. Denn heute wissen die Architekten, wie Häuser gebaut werden sollten, damit sie bei einem Erdbeben nicht sofort zusammenfallen. Bei erdbebensicheren Häusern sind zum Beispiel die Wände unten breit. Nach oben hin werden sie schmaler. So wird ein Haus richtig stabil. So ähnlich wie bei einem Baum in der Natur.

Verankert und verstrebt

Der Südwesten Japans wurde erneut von einem schweren Erdbeben erschüttert
Viele Menschen verlieren alles, was sie besitzen. Quelle: dpa

Außerdem verankern die Bauarbeiter ein erdbebensicheres Haus fest mit dem Boden. Auf weichem Boden können sie zum Beispiel Pfeiler in die Erde bohren. So wird das Haus in dem darunter liegenden Gestein verankert. Das wichtigste Geheimnis erdbebensicherer Häuser steckt im Inneren: Verstrebungen durch das ganze Haus. Diese Verstrebungen halten die einzelnen Räume und Etagen zusammen.

Sogar Wolkenkratzer

Der wolkenkratzer Taipeh 101 ist erdbebensicheres Gebäude.
Der Taipeh 101 Quelle: reuters

So kann man übrigens auch Wolkenkratzer erdbebensicher bauen. Zum Beispiel das "Taipeh 101" in Taiwan. Auch das ist unten breiter als oben, wie bei einem Baum. Es ist mit hunderten Betonpfeilern fest in der Erde verankert. Innen hat es starke Verstrebungen aus Stahl und Beton.

ZDFtivi | logo! - Erdbebensicher bauen

Wie können Häuser gebaut werden, damit sie Erdbeben standhalten? logo! erklärt es euch!

Videolänge:
1 min
Datum:

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!