Sie sind hier:

Zu teure Wohnungen

Besonders in größeren Städten wird es immer teurer, eine Wohnung zu mieten. Manche können es sich kaum noch leisten, in der Stadt zu wohnen.

Datum:

Wenn ihr euch im Urlaub zum Beispiel ein Fahrrad leiht, dann kostet das Geld. Genauso ist es auch mit Wohnungen. Wenn eure Eltern sich eine Wohnung leihen, dann kostet das viel Geld. Nur nennt man das bei einer Wohnung nicht leihen, sondern mieten. Eure Eltern sind dann also Mieter. Um in der Wohnung leben zu dürfen, zahlen sie Geld an die Menschen, denen die Wohnung gehört. Diese Menschen werden Vermieter genannt. Manchmal sind es auch Firmen, denen die Wohnung gehören. Wohnungen zu mieten, wird immer teurer. Vor allem in größeren Städten wie München, Köln, Berlin oder Stuttgart zahlen die Mieter immer mehr Geld an ihre Vermieter.

Demo gegen hohe Mieten in Berlin
In Berlin sind die Mieten besonders in den vergangenen Jahren stark gestiegen.
Quelle: reuters

Bezahlbarer Wohnraum wird knapp

Dass die Mieten immer teurer werden, ist ein Problem - vor allem für Familien und Menschen, die wenig verdienen. Sie haben Schwierigkeiten überhaupt eine bezahlbare Wohnung in der Stadt zu finden. Außerdem: Wenn die Menschen immer mehr Geld für die Miete zahlen müssen, bleibt auch viel weniger Geld für andere Dinge. Forscherinnen und Forscher haben einmal ausgerechnet, wie viel die Deutschen für ihre Wohnung ausgeben, also Miete, Strom und so weiter. Das Ergebnis: Etwa jeden dritten Euro, den Erwachsene verdienen, zahlen sie normalerweise für die Mietwohnung.

Hier erfahrt ihr, warum es in deutschen Städten zu wenige bezahlbare Wohnungen für all die Menschen gibt, die dort leben möchten:

Deshalb gibt es zu wenige bezahlbare Wohnungen:

Enteignung von Wohnungsfirmen?

Am vergangenen Wochenende waren viele Menschen auf die Straßen gegangen, um gegen die hohen Mieten zu demonstrieren. Die größten Demonstrationen gab es in Berlin. In Berlin haben sich auch Menschen zusammengeschlossen, die ein Ziel haben: Sie wollen, dass Firmen, die viele Wohnungen besitzen, enteignet werden. Den Firmen würden die Wohnungen dann nicht mehr gehören. logo! erklärt euch im Video, was das bedeutet und warum viele dagegen, andere dafür sind.

logo! erklärt

ZDFtivi | logo! - Wohnungsfirmen enteignen?

Was bedeutet das und warum sind einige dafür, andere dagegen?

Videolänge:
1 min

Weche Ideen gibt es noch?

Die Demonstranten forderten, dass die Politiker und Politikerinnen eine Lösung finden. Eine Möglichkeit könnte zum Beispiel sein, mehr günstige Wohnungen zu bauen. Außerdem sind manche der Meinung, dass es gut wäre, die ländlicheren Regionen beliebter zu machen. Also zum Beispiel mehr Arbeitsplätze auf dem Land zu schaffen. So würden vielleicht mehr Menschen auf dem Land wohnen bleiben oder dort hinziehen. Dann wäre die Wohnungsnot in Städten nicht mehr ganz so groß.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!