Sie sind hier:

Zehn Jahre Weltraumlabor Columbus

Am 7. Februar 2008 wurde das europäische Weltraumlabor Columbus zur Internationalen Raumstation ISS gebracht. Schon mehr als 200 Experimente wurden seitdem dort durchgeführt.

Datum:

Auf der Internationalen Raumstation ISS gibt es etwas zu feiern - und zwar einen Geburtstag. Es ist jedoch kein Raumfahrer, der ein Jahr älter wird, sondern das Forschungslabor "Columbus". Vor zehn Jahren wurde es von einer Raumfähre zur ISS gebracht und an die Raumstation angedockt. Seitdem wird das Labor von den Raumfahrern eifrig genutzt.

Internationale Raumstation ISS.
Internationale Raumstation ISS Quelle: -/NASA/epa/dpa

Forschen in der Schwerelosigkeit

ISS mit Weltraumlabor Columbus
ISS mit Weltraumlabor Columbus Quelle: esa/nasa dpa/lby

Das Forschungslabor Columbus steckt in einem sieben Meter langen und 13 Tonnen schweren Zylinder. Es wird vor allem dazu genutzt, um Experimente in der Schwerelosigkeit durchzuführen. Wie verhalten sich zum Beispiel Flüssigkeiten und andere Materialien, wenn die Erdanziehung fehlt? Auch in den nächsten Jahren soll das Forschungslabor noch dabei helfen, Antworten auf diese Fragen zu finden. Im Juni wird auch der deutsche Astronaut Alexander Gerst wieder auf der ISS sein und im Columbus-Labor arbeiten.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!