Sie sind hier:

Warum sterben die Bienen?

Die Varroamilbe macht krank

Varroamilbe auf einer Bienenpuppe
Die Varroamilbe vermehrt sich in den Waben mit dem Nachwuchs der Bienen.
Quelle: imago

Ein großer Feind der Biene sind Parasiten wie die Varroamilbe. Das ist eine fast nicht mit bloßem Auge sichtbare Milbe. Sie ernährt sich vom Blut der Bienen und überträgt Krankheiten, an denen die Bienen sterben.
Ein weiteres Problem ist, dass die Bienen zu wenige Lebensräume haben, in denen sie Futter finden. Natürliche Bienenstöcke gibt es heute kaum noch, meist sind die Häuser der Bienen - die sogenannte Beute - von Menschen aufgestellt.

Größter Feind: Pflanzenschutzmittel

Landwirt verteilt Pflanzenschutzmittel auf dem Acker
Quelle: imago

Doch der größte Feind sind Pflanzenschutzmittel, auch Pestizide genannt. Das sind Chemikalien, die auf die Felder gespritzt werden. Sie sollen verhindern, dass die angebauten Pflanzen von Insekten oder Krankheiten befallen werden. Das hört sich auch erstmal richtig an. Doch das Problem ist, dass durch das Spritzmittel nicht nur schädliche Insekten sterben, sondern auch die Bienen.

Hier eine Lösung zu finden ist gar nicht so einfach, denn der Landwirt möchte ja auch seine angebauten Pflanzen schützen. Verschiedene Umweltorganisationen haben Ideen vorgeschlagen, die schädlichen Pestizide durch solche zu ersetzen, die für Bienen ungefährlich sind. Die Politiker müssen sich nun darum kümmern, dass sich auch wirklich etwas ändert. Es wird gerade über ein neues Gesetz verhandelt, dass bestimmte Spritzmittel in ganz Europa verbieten soll.

Auch ihr könnt was tun

Balkon mit Blumen
Quelle: imago

Pflanzt ein paar bienenfreundlliche Blumen in eurem Garten oder auf dem Balkon. Wenn eure Eltern Pflanzenschutzmittel benutzen, dann achtet darauf, dass sie auch bienenfreundlich sind. Und wie wäre es mit einem Insektenhotel für die Wildbienen?

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!