Sie sind hier:

Eingreifen - aber wie?

Eric findet heraus, wie man in Notsituationen anderen am besten hilft, ohne sich selbst zu gefährden.

Beitragslänge:
23 min
Datum:
Sprachoptionen:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 24.03.2021

Sechs Regeln - So helft ihr richtig!

Quizzt euch schlau!

Zivilcourage - Was ist das?

Wenn jemand in einer bedrohlichen Situation jemand anderem zur Seite steht und hilft, dann spricht man von "Zivilcourage". Vielleicht habt ihr das Wort schon mal gehört.

Ein Junge im Kapuzenpulli bedrängt einen anderen, kleineren Jungen und drückt ihn gegen eine Hauswand.
Quelle: imago

Dabei geht es darum, mutig zu sein und zu helfen, statt wegzusehen oder wegzugehen. Gemeint ist also "sozialer" Mut. Wörtlich übersetzt bedeutet der Begriff "Bürgermut". Er setzt sich aus dem französischen Wort "courage" für "Mut" und dem lateinischen Wort "civilis" für "bürgerlich" zusammen. Bürgerlich meint dabei, dass nicht der Staat aktiv wird, sondern die Bürger selbst handeln.

Kinderhände halten Karten, auf denen in großen Lettern der Spruch "Mut tut gut" aufgedruckt ist.

Je mehr Menschen einen Konflikt beobachten, umso geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass jemand eingreift. Wartet nicht, bis andere etwas tun, seid die Ersten, die versuchen zu helfen.

Hilfe?

Seid ihr selbst von Mobbing betroffen oder habt ihr vielleicht etwas beobachtet, und wisst nicht, wie ihr reagieren sollt? Dann sprecht unbedingt darüber und holt euch Hilfe! Vertraut euch guten Freunden und am besten auch einem Erwachsenen an.

Beratungsstellen

Wenn ihr niemanden zum Reden habt, wendet euch an eine Beratungsstelle. Per Telefon oder in Chats könnt ihr eure Sorgen loswerden und bekommt Tipps.

Kommentare

21 Kommentare

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!