Sie sind hier:

Ein Känguru wie du

Wie ein boxendes Känguru zwei Raubkatzen über ihren Tellerrand blicken lässt

Der Animationsfilm „Ein Känguru wie du“, eine tierisch vergnügliche Geschichte über falsche Ängste und echte Freundschaften, ist ein Plädoyer für Toleranz gegenüber dem Anderssein. Zwei Raubkatzen laufen wegen ihres mutmaßlich homosexuellen Trainers davon und lernen das boxende Känguru Django kennen, das anders ist, als sie erwarten.

Der Inhalt

Die Raubkatzen Pascha und Lucky wollen mit ihrem Trainer bei einem Zirkusfestival auftreten. Nach der missglückten Generalprobe bricht der Trainer in Tränen aus. Ist er etwa schwul? Das ist zumindest die Vermutung der Seehunde, die alles mitverfolgt haben: Die blonden Löckchen, das Maiglöckchen-Parfüm, die Heulerei? Eindeutig schwul!

Auch wenn sie kaum wissen, was „schwul“ eigentlich ist, wollen die beiden Raubkatzen mit so einem Trainer auf keinen Fall vor Publikum auftreten und reißen aus. Nach ziellosem Herumirren in der unbekannten Großstadt lernen die beiden schließlich das Känguru Django kennen. Einen Profiboxer, mit dem man herrlich über die Dächer hüpfen und stundenlang fernsehen kann. Die drei werden schnell zu unzertrennlichen Freunden. Als Django ihnen sagt, dass er schwul ist, sind Lucky und Pascha zunächst sprachlos. Doch dann finden die beiden das gar nicht mehr schlimm. Soll doch jede*r mögen, wen er oder sie will. Hauptsache man mag überhaupt irgendwas! Und als sie schließlich ihren Trainer wieder treffen, nimmt ihr großer Auftritt bei dem Festival eine überraschende Wendung.

"Weibchen, Männchen, Ananas - es ist doch egal, was man lieber mag. Hauptsache man mag überhaupt irgendwas."

Der Animationsfilm „Ein Känguru wie du“ beruht auf dem gleichnamigen Bilderbuch von Ulrich Hub.

Film ab! - Ein Känguru wie du 

Die Raubkatzen Pascha und Lucky fragen sich, was mit ihrem Trainer los ist. Ist er etwa schwul?

Videolänge
28 min · ZDFtivi 28 min
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!