Sie sind hier:

Inbars grünes Falafel mit Kräuter-Tahini

In Israel gehört Falafel zu den Grundnahrungsmitteln. Inbar Perez mag sie am liebsten mit grüner Tahini-Soße. Wenn das bei ihr auf den Teller kommt, fühlt sie sich gleich wie zu Hause.

Beitragslänge:
5 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 29.10.2019

Unsere Food-Expertin Inbar Perez

Inbar Perez
Inbar Perez
Quelle: ZDF

Inbar Perez stammt aus Eilat in Israel, einer Stadt am Roten Meer. Bevor sie der Liebe wegen nach Hamburg kam, hat sie in New York City Geschichte studiert. Ihre Liebe zum Kochen entdeckte sie, als sie das Essen ihrer Heimat vermisste. Außerdem ernährt sich Inbar vegan und engagiert sich in einer Tierrechtsorganisation. Auch deshalb ist es für sie sehr wichtig, was ihr auf den Teller kommt. Mittlerweile gibt sie sogar Kochkurse in der veganen Kochschule "Kurkuma" in Hamburg und bringt ihren Schülern die israelische Küche nahe.

Für 6-8 Personen (ergibt ca. 40-45 mittelgroße Falafel)

Zutaten Falafel

500 g rohe Kichererbsen
Wasser
½  Handvoll glatte Petersilie
½  Handvoll Koriander
1-2 Zwiebeln
3-5 Knoblauchzehen
½ Chilischote
1 EL Kreuzkümmel
1-2 EL Sesam
1 EL Schwarzkümmel
½ EL Salz
1 EL Natron
1 Liter raffiniertes Sonnenblumenöl
(oder raffiniertes Rapsöl) zum Frittieren

Zubereitung Falafel

Die Kichererbsen am besten schon am Vortag in eine Schüssel geben, mit Wasser bedecken und mindestens zwölf Stunden einweichen lassen. Aufgequollene Kichererbsen in ein Sieb geben und unter dem Wasserhahn abspülen.

Tipp: Keine Kichererbsen aus Dose oder Glas verwenden. Diese lassen sich nicht gut frittieren!

Die Blätter der Petersilie und des Korianders vom Stängel in eine Schüssel zupfen und dann beiseite stellen.
Die Zwiebel schälen und halbieren. Die Chilischote in grobe Stücke hacken, genauso den Knoblauch.
Dann Knoblauch, Chilischote, Zwiebeln, Kräuter zusammen mit den Kichererbsen und einem Schluck Wasser in den Mixer geben und zu einer Masse mixen.

Tipp: Wer keinen Mixer hat, kann auch einen Pürierstab verwenden. Wichtig: Die Zutaten müssen sehr klein püriert werden.

Dann die Masse in eine Schüssel geben und mit Kreuzkümmel, Sesam, Pfeffer, Salz, Schwarzkümmel und Natron würzen und alles gut vermengen und noch ein bisschen Wasser dazugeben, bis die Masse nicht ganz so fest ist, so dass sie sich formen lässt.
Zum Frittieren einen Topf mit dem Öl erhitzen.
Aus der Masse tischtennisgroße Kugeln formen und im heißen Öl für maximal 1,5 Minuten frittieren. Dann auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Tipp: Am besten zuerst nur ein paar Falafel machen und probieren, ob die Gewürzmischung so schmeckt. Ansonsten könnte jetzt nochmal die Mischung nochmal nachgewürzt werden.

Zutaten Tahini

Petersilie
Koriander
marrokanische Minze
(insgesamt sollten die frischen Kräuter eine große Handvoll sein)
250 g Tahin (Sesampaste)
1-2 Knoblauchzehen
Saft von 2-4 Zitronen
Salz & Pfeffer

Zubereitung Tahini

Eine Handvoll Minze, Petersilie und Koriander klein schneiden und in eine Schüssel geben. Dann das Tahin dazugeben. Die Knoblauchzehen und Zitrone auspressen und dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Tipp: Dazu passt noch ein Salat mit Gurken, Tomaten und Paprika.

Guten Appetit!

Falafel mit grüner Tahinisoße
Kochen und Backen | drehscheibe - Küchenträume -

- Inbars grüne Falafel mit Kräuter-Tahini

Der Klassiker in Israel.

Datei-Typ und Größe:
PDF 38,29 kB

Sonnenrezepte gegen Novemberblues

Weitere Rezepte

Rote Bete

Verbraucher | Volle Kanne - Rote-Bete-Burger

Rezept von Brigitte Bäuerlein

Videolänge:
6 min
Griechischer Salat

Verbraucher | Volle Kanne - Griechischer Salat

Der griechische Klassiker ist nicht nur schnell zubereitet, sondern auch gesund.

mit Käse-Kartoffelklößchen

Verbraucher | Volle Kanne - Kohlrabi-Bärlauchsuppe

Als Einlage serviert Armin Roßmeier Käse-Kartoffelklößchen.

Videolänge:
4 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.