Sie sind hier:

Inbars Reis mit Linsen und Zwiebeln

"Mujadarra" stammt ursprünglich aus dem Libanon. Hier stecken jede Menge gute Inhaltsstoffe drin.

4 min
4 min
04.11.2020
04.11.2020
Video verfügbar bis 04.11.2022

Unsere Food-Expertin Inbar Perez

Inbar Perez beim Kochen
Inbar Perez
Quelle: ZDF

Inbar Perez stammt aus Eilat in Israel, einer Stadt am Roten Meer. Bevor sie der Liebe wegen nach Hamburg kam, hat sie in New York City Geschichte studiert. Ihre Liebe zum Kochen entdeckte sie, als sie das Essen ihrer Heimat vermisste. Außerdem ernährt sich Inbar vegan und engagiert sich in einer Tierrechtsorganisation. Auch deshalb ist es für sie sehr wichtig, was ihr auf den Teller kommt. Mittlerweile gibt sie Kochkurse in der veganen Kochschule "Kurkuma" in Hamburg.

Für 4 Portionen

Zutaten Reis

1 Tasse Basmatireis
1 Tasse Tellerlinsen
10 ml Olivenöl
1 TL Salz
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Kurkuma
4-6 Zwiebeln
etwas Olivenöl

Zutaten Tahini

50 g Sesampaste (Tahini)
Saft einer halben Zitrone
2 Knoblauchzehen
1 Prise Salz
ein Schuss kaltes Wasser

Zutaten Deko

1 Bund frischer Koriander oder Minze (nach Belieben)

Zubereitung Reis

Reis und Linsen waschen. Beides in Olivenöl im Topf kurz anbraten. Salz, Kreuzkümmel und Kurkuma hinzufügen. Auf mittlerer Stufe für ein bis zwei  Minuten erhitzen. Drei Tassen Wasser hinzufügen (1 ½  Tassen für je Reis bzw. Linsen). Alles verrühren und die Hitze reduzieren, sobald es zu kochen beginnt. Reis und Linsen für mindestens 20-25 Minuten bei niedriger Hitze abgedeckt köcheln lassen.

Tipp: Den Reis nicht überkochen und zu viel rühren. Der Reis ist sehr empfindlich und zu starkes Rühren aktiviert die Stärke und macht alles klebrig. Wenn der Reis zu stark kocht, wird das Wasser zu schnell verdampfen und der Reis wird nicht gar.

Die Zwiebeln schälen und klein schneiden, dann in Olivenöl anbraten, bis sie goldbraun sind.

Zubereitung Tahini

Die Sesampaste in eine Schüssel geben. Ausgepressten Zitronensaft, die zerdrückten Knoblauchzehen, Salz und etwas kaltes Wasser hinzufügen. Alles vermischen, bis es cremig und glatt ist.

Tipp: Der Geschmack sollte leicht zitronig und leicht bitter sein. Nicht zu viel Salz hinzugeben.

Sobald der Reis fertiggekocht ist, mit den Zwiebeln und ein wenig Tahini sowie Koriander als Topping auf dem Teller anrichten.

Guten Appetit!

Rezepte mit Hülsenfrüchten

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.