Sie sind hier:

Müssen wir alle Autokratien zukünftig boykottieren?

“Der russische Überfall markiert eine Zeitenwende”, so der deutsche Bundeskanzler. Für alle Demokratien dieser Welt stellt sich nun die Frage: Wie wird die Zeit nach dieser “Wende” aussehen?

Videolänge:
39 min
Datum:
06.04.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 06.04.2023

Mehr zum Thema

"ZDFzeit: Putins Wahrheit - Die fünf Irrtümer des Westens": Kollage: Wladimir Putin mit dem Kreml im Hintergrund

ZDFzeit - Putins Wahrheit 

  • Untertitel
  • Deutsche Gebärdensprache

Enttäuschte Erwartungen, geplatzte Träume, das Ende der Illusionen: Seit der Invasion der Ukraine hat sich das Bild von Präsident Putin und seiner Politik grundlegend verändert.

11.04.2022
Videolänge
Was ist los in Belarus? - #analyse

MrWissen2go - Was ist los in Belarus? - #analyse 

  • Untertitel

Seit dem 9. August brodelt es in dem europäischen Land Belarus. Immer mehr Menschen protestieren öffentlich gegen Präsident Lukaschenka. Aber: Warum eigentlich? Welche Forderungen haben die Menschen? …

18.08.2020
Videolänge

Denn in diesem düsteren Zeitalter, das nun anzubrechen scheint, stehen sich die freie, demokratische Welt und die unfreie, autoritäre Welt feindlich gegenüber. Geschäftsbeziehungen mit Russland werden radikal abgebrochen, Künstler*innen hierzulande boykottiert, die sich nicht klar gegen Putins Vorgehen positionieren. Wirtschaftliche Abhängigkeiten, diplomatische Beziehungen und kultureller Austausch scheinen mit dem russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine ein Ende zu haben. Und in Bezug auf andere autoritäre Regime in Frage gestellt zu sein. All das während erstmals seit 2004 der neue Transformationsindex der Bertelsmann-Stiftung (BTI) mehr autokratische als demokratische Staaten verzeichnet. Von 137 untersuchten Ländern gelten nur noch 67 als Demokratien, die Zahl der Autokratien steigt auf 70. Die Autoren der Studie sprechen von einer „schleichenden Autokratisierung“ und konstatieren: „In den vergangenen zehn Jahren hat nahezu jede fünfte Demokratie an Qualität eingebüßt, darunter regional bedeutsame und einst stabile Demokratien.“ Der türkische Präsident Recep Erdoğan, der belarussische Präsident Lukaschenko oder Chinas Machthaber Xi Jinping reihen sich ein in diese wachsende Riege der Autokraten. Aber wie sollen wir mit den Erkenntnissen von heute in Zukunft mit ihnen umgehen? Sollten wirtschaftliche Beziehungen grundsätzlich da enden, wo Abhängigkeiten mit jenen Staaten entstehen? Aber kultureller Austausch das übernehmen, wo Politik versagt? Oder darf man mit Autokratien eigentlich gar keine Geschäfte mehr machen?

13 Fragen mit den Gästen: Melina Borčak, Journalistin; Katja, Belarusische Gemeinschaft RAZAM e.V.; Ulrike Guérot, Europa-Expertin, Politologin; Dorothea Baur, Wirtschaftsethikerin; Artur Weigandt, Journalist; Deniz Yücel, Journalist

Host Jo Schück versucht, die Kontrahenten aufeinander zu zu bewegen. Können sie sich auf die goldene Mitte einigen?

Mehr zu 13 Fragen

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.