Die Themen am 29. Mai 2015

Moderiert von Katty Salié und Tobias Schlegl

Situation aus "Beyond Punishment"

Kultur | aspekte - Die Themen am 29. Mai 2015

Der Kinofilm "Die Frau in Gold" thematisiert den Prozess um eine Reihe berühmter Bilder von Gustav Klimt. E. Randol Schoenberg, Anwalt der Klägerin, über den Fall und seine persönlichen Motive.

Datum:
Verfügbarkeit:
Video leider nicht mehr verfügbar

Die Themen und Gäste unserer Kultursendung am Freitag ab 23.30 Uhr.

"Beyond Punishment" - Können Opfer ihren Tätern vergeben?

Schuld und Sühne: Begeht man eine Straftat und wird gefasst, folgt die Strafe – so ist das seit Menschengedenken, ungeachtet des jeweiligen Regimes oder politischen Systems. Das gilt auch und insbesondere bei schweren Gewalttaten, bei Mord. Aber was geschieht "Beyond Punishment", was passiert jenseits von Verfahren, Strafe, Haft - was passiert in den Köpfen von Tätern wie auch Opfern, auch weit über die Tat hinaus? Und könnte es Wege geben, durch eine Annäherung beider Welten eine verbesserte Form der Bewältigung, des "Annehmens" der jeweiligen Situation zu erreichen?
In den USA nennt man das "Restorative Justice" - "wiederherstellende Justiz". Ausgerechnet in diesem Land mit größter juristischer Härte und unzumutbaren Zuständen in überfüllten Haftanstalten bringt man in einem einzigartigen Projekt Täter und Opfer von Gewaltdelikten miteinander ins Gespräch - "stellvertretend", nicht die jeweils Betroffenen eines bestimmten Falles.
Noch weiter geht der deutsche Dokumentarfilmer Hubertus Siegert: In Norwegen, den USA und Deutschland versucht er, tatsächliche Täter und Opfer je eines Falles zusammenzubringen. Siegert schafft es, ein Vertrauen zu seinen Protagonisten aufzubauen, eine Intensität herzustellen, die die tradierten Verfahren, die Grundfesten unserer Justiz, in Frage stellt.

Kinofilm "Die Frau in Gold" - Der Kampf um Klimts Meisterwerk

Eine 82-jährige jüdische Frau verklagt den österreichischen Staat. Sie sieht sich als Erbin jenes Klimt-Gemäldes, das als Inbegriff österreichischer Kunst gilt. Vertreten wird sie durch einen Anwalt, der gerade aus der Uni gekommen ist und von Restitutionsrecht keine Ahnung hat. Doch Jahre später gewinnen die beiden den Rechtsstreit. Fast erstaunlich, dass Hollywood diese wahre Geschichte erst 10 Jahre später verfilmt. Jetzt kommt "Die Frau in Gold" mit Helen Mirren in die Kinos. aspekte stellt den Film vor und zeigt die Frau, auf deren realen Erlebnissen er basiert: Maria Altmann. Sie steht im Zentrum des Dokumentarfilms  "Stealing Klimt". Ihren Anwalt Ronald Schönberg hat aspekte in Los Angeles getroffen.

Kim Kardashian „Selfish“ - Selbstinszenierung als Programm

Bei diesem Thema kann man eigentlich nur verlieren.
Was immer man gegen Kim Kardashian und ihr gerade erschienenes Buch „Selfish“- Selbstsüchtig sagt, man hat ungefähr die Anziehungskraft eines Angehörigen der Heilsarmee oder wahlweise eines Pfadfinders, also einer Person, die sich auf generell abturnende Weise um das Seelenheil sorgt.
Aber nur weil es uncool wirkt, sie doof zu finden, muss man sie deshalb gleich anhimmeln?
aspekte stellt das Buch vor und untersucht die Selbst-Genügsamkeit seiner Verfasserin.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet