Sie sind hier:

aspekte am 20. März 2020

Moderiert von Jo Schück

Eine aspekte-Sondersendung - mit dem Schriftsteller und Arzt Jakob Hein, der Musikerin Dota Kehr und dem Journalisten und Blogger Sascha Lobo.

Beitragslänge:
44 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 20.03.2021

Corona und die Kultur

Was bedeutet das Virus für die Branche?

"May we live in interesting times" – mögen wir in interessanten Zeiten leben, so lautete das Motto der letzten Kunst-Biennale in Venedig. Das klang schon letztes Jahr verdächtig nach einem Fluch. Aber jetzt hat sich der Fluch gegen den Fluchenden gerichtet. Die Börse ächzt, globale Handelsketten reißen. Die Welt ist aus dem Tritt. Weil Kultur nun mal eine zutiefst soziale Angelegenheit ist, trifft die Notwendigkeit zur Vereinzelung den Kulturbetrieb besonders hart. Wirtschaftlich - viele Selbstständige und freiberufliche Künstler stehen vor der Erwerbslosigkeit -, aber auch künstlerisch. Die Krise wird deutliche Spuren hinterlassen: bei Kinos und Clubs, Filmstudios und Kultureinrichtungen. Gesellschaftlich sind die Folgen kaum zu ermessen. Was wird aus einer Konsumgesellschaft, die nur eingeschränkt konsumieren kann? Wird sich die zaghafte Welle der Solidarität verstärken? Oder wird das gehortete Klopapier zum Menetekel unseres Landes? Entschleunigung und Rückzug ins Private sind das Gebot der Stunde. Philosophen wie Martin Heidegger betonen gerne, dass das Zurückgeworfensein auf das eigene Ich zu einem Erkenntnisgewinn führt. Wenn man es denn mit sich aushält. Sollten wir etwa klüger aus der Krise hervorgehen? Oder werden wir uns wünschen: "May we live in ordinary times"?

Diese und weitere Fragen diskutiert Jo Schück mit dem Schriftsteller und Arzt Jakob Hein, dem Journalisten und Blogger Sascha Lobo und der Musikerin Dota Kehr.

Musik im Studio:

Dota Kehr mit "Bunt und Hell"

Digitale Kultur in Zeiten von Corona:

Verwaiste Konzerthäuser, brach liegende Bühnen, geschlossene Museen. Virtuell können viele Häuser weiter besucht werden. Vom digitalen Schlendern durch die Vatikanischen Museen bis zum Erforschen eines antiken Friedhof ist sehr vieles möglich. Allen, die ihrer Liebe zu toten Objekten nicht entsagen wollen, bietet europeana.eu Zugang zu über 50 Millionen Artefakten und absolut sterilen Online-Ausstellungen - zum Beispiel zur europäischen Fest-Kultur und - natürlich - Beerdigungen. Johan Holten, der Direktor der Kunsthalle Mannheim, stellt auf Twitter jeden Tag ein Werk seiner Sammlung vor. Begonnen hat er mit dem Portrait eines klassischen Risiko-Patienten. Noch mehr Kunst, gibt’s in der Digitalen Kunsthalle von ZDF-Kultur - aktuell mit einer Felix Nussbaum-Ausstellung und einer neuen Ludwig van Beethoven-Schau. Musik gibt es natürlich auch: Jeden Abend streamt der Pianist Igor Levit ein Hauskonzert, der rbb überträgt Carmen aus der gespenstisch leeren Staatsoper Berlin. Die Berliner Philharmoniker sind bereits weiter. Ihre digitale Konzerthalle ist prall gefüllt mit Archivaufnahmen - der Zugang für die kommenden Wochen kostenlos. Überall wird gelesen, gestreamt, gepodcastet. Eröffnet sich die Chance auf neue digitale Kulturformate? Kann das Netz den Besuch vor Ort ersetzen? Oder kommen die Menschen dank staatlich verordneter Langeweile etwa auf die verrückte Idee, jetzt selbst kreativ zu werden? Auch darüber wird Jo Schück mit seinen Gästen sprechen.

  • Moderation - Jo Schück
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.