Sie sind hier:

aspekte vom 25. Oktober 2019

Moderiert von Katty Salié und Jo Schück

Dirk Nowitzki hält das Buch "The Great Nowitzki" von Thomas Pletzinger in den Händen

Undercover und die Zeit danach - Die vielen Leben der CIA-Agentin Fox; Sex and Drugs and Punk - Debbie Harry zieht Bilanz; The Great Nowitzki - Heldenepos oder Kult im Sport; Live: Mezzosopranistin Elīna Garanča

Datum:
Verfügbarkeit:
Leider kein Video verfügbar

The Great Nowitzki

Heldenepos oder Kult im Sport

Dirk Nowitzki Superstar - nach 21 Jahren in der NBA beendete der deutsche Basketballspieler in diesem Jahr seine sagenhafte Karriere. Nowitzki beschreiben viele seiner Wegbegleiter als bodenständig und diszipliniert, nahbar und doch schwer zu fassen. Autor Thomas Pletzinger hat Nowitzki über knapp sieben Jahre beobachtet und begleitet. Er hat jetzt ein Buch verfasst, das keine herkömmliche Sportler-Biografie sein will: Pletzinger will sich dem Phänomen Nowitzki annähern und verstehen, wie aus einem fränkischen Schlacks ein Mega-Held, fast ein Heiliger werden konnte. Ihm gelingt eine unvergleichliche Nahaufnahme des Basketballstars. Sein literarisches Sportbuch ist ähnlich faszinierend und mitreißend wie die Spielkunst des Ausnahmeathleten Dirk Nowitzki.

Undercover und die Zeit danach

Die vielen Leben der CIA-Agentin Fox

Als die Twin-Towers in New York fallen und ihr Mentor, der Journalist Daniel Pearl, von Terroristen öffentlich enthauptet wird, heuert sie bei der CIA an: Amaryllis Fox zieht in den Krieg gegen der Terror. Ausgebildet wird sie in einem CIA-Trainings-Camp für die härtesten aller harten Kämpfer. Sie soll undercover Waffenhändler dingfest machen, gegen Al-Quaida antreten und Terrornetzwerke infiltrieren. Sie hat gelernt "verschärfte" Verhörmethoden anzuwenden (und tut dies auch), sie kann mit allen Waffen umgehen, kennt die "effektivsten" Tötungsmethoden und sie weiß, wie man sich im Notfall selbst umbringt. Sie bekämpft Gotteskrieger in Irak und Taliban in Afghanistan und arbeitet als verdeckte Ermittlerin im streng überwachten China. Sie hat Terroranschläge verhindert und Drahtzieher des Terrors zum Reden gebracht. Aus ihren Erfahrungen entwickelt sie einen Algorithmus zur Vorhersage von Terroranschlägen, der bis heute bei Geheimdiensten angewandt wird...

Amaryllis Fox: Life Undercover. Als Agentin bei der CIA
Quelle: hanserblau

Nein, wir sprechen nicht von der Spielfilmfigur Lara Croft, sondern von einer amerikanischen Mutter dreier Kinder, die jetzt mit Robert Kennedy III (ja, dem aus der gleichnamigen Präsidenten-Dynastie) verheiratet ist und mit der CIA gebrochen hat. Schlagzeilen machte sie 2016, als sie auf Al-Jazeera ihren Einsatz für die CIA öffentlich machte. Aber nicht nur das: Die heute 39-Jährige ist zum Friedens-Apostel geworden, tut weltweit Gutes als erfolgreiche Unternehmerin und hat große Hilfs- und Friedensprojekte angestoßen. Ihr Credo: alle Menschen auf der Welt vereint der Wunsch nach Sicherheit, nach zwischenmenschlicher Wärme, nach einer stabilen Zukunft und dem Streben nach Glück und Gerechtigkeit. Das schmeckt den Falken in den US-Diensten nun wirklich nicht.

Rechter Terror

Einzelne Täter gut vernetzt

Der Attentäter von Halle hat einmal mehr vorgeführt, wie ahnungslos und scheinbar auch machtlos Behörden und Beamte sind, solche Mordanschläge zu verhindern. Nichts geahnt, nicht geschützt - im Nachhinein wird auf staatlicher Seite nachjustiert, denn offensichtlich scheint: der Rechtsstaat ist nicht vorbereitet auf diese Übergriffe und hat versagt. Zu viel bleibt rätselhaft im rechten Milieu. 12.700 gewaltorientierte Rechtsextremisten zählt das Bundesamt für Verfassungsschutz. 517 rechts motivierte Straftaten im Jahr 2018 gegen Politiker beziffert das Bundeskriminalamt. Dabei sollte doch nach den Morden des NSU die sogenannte 'unterschätzte Gefahr von Rechts' besser beobachtet und bekämpft werden. Nach Halle haben die Innenminister von Bund und Ländern reagiert: Aktuell sprechen sie von einer hohen Gefährdungslage, wollen rechtsextreme Gruppen verbieten, mehr Fahnder, mehr Aufklärung im Netz. Wenige Tage vor der Landtagswahl in Thüringen erhalten die Spitzenpolitiker von CDU, Grünen und den Linken Morddrohungen. Wie reagieren auf die Bedrohung von Rechts?

Gast und Musik im Studio

Matthias Quent: Deutschland rechts außen. Wie die Rechten nach der Macht greifen und wie wir sie stoppen können
Quelle: Piper

Im Gespräch: Rechtsextremismusforscher Matthias Quent

Mezzosopranistin Elīna Garanča

Auf der aspekte-Bühne: Die lettische Mezzosopranistin Elīna Garanča mit Stanislao Gastaldons "Musica proibita"

Sex and Drugs and Punk

Debbie Harry zieht Bilanz

Debbie Harry: Face it. Die Autobiografie
Quelle: Heyne Hardcore

Als "Blondie" führte sie ein wildes, freies Leben im New York der Sechziger und Siebziger Jahre. David Bowie, Warhol, Velvet Underground ... mit nahezu allen großen Ikonen der Zeit teilte sie so Manches. Und ist selbst längst ikonenhaft. Songs wie "Heart of glass", "Call me" und "The Tide is high" haben wir alle im Ohr. Nun zieht Debbie Harry - die ihren bürgerlichen Namen einer frühen Adoption 'verdankt' - Bilanz, hat ihr turbulentes Leben aufgeschrieben. "Face it" - so der Titel. Harry lässt ihre Leser dabei auch offen in die Abgründe ihres nicht immer so erfolgreichen und glamourösen Lebens blicken: Jahre mit kaum Geld, Zimmer ohne Heizung, alleine in New York. Sie hat sich durchgeschlagen. Bis zum Welterfolg.

Mit geballter Faust

Der boxende Geiger Lozakovich

In seiner Freizeit boxt er: Daniel Lozakovich. Für einen Geiger, einen Star-Geiger, ist das ziemlich ungewöhnlich. Denn das Wichtigste und Wertvollste für den Geiger sind seine Hände. Doch er sagt, die Hände seien ja in den Boxhandschuhen gut verpackt. Dem gerade mal 18-Jährigen geht es bei seinem Sport aber nicht um Kraft. Ihm geht es um die schnellen Bewegungen mit den Händen, die geschickte Arbeit mit den Füßen – fast wie beim Geigen. Der Dirigent Vladimir Spivakov hat ihn auf die Idee gebracht. Mit ihm zusammen ist er auch musikalisch erstmals in den Ring gestiegen, gab sein Debüt als Solist mit den Moskauer Virtuosen - da war er gerade mal acht Jahre alt. Seither hat er die klassische Karriere eines Wunderkindes hingelegt.

Stab

  • Moderation - Katty Salié, Jo Schück

Mehr von ZDFkultur

Mare Nostrum III:  Richard Galliano,  Paolo Fresu und Jan Lundgren

Kultur | JazzBaltica - Mare Nostrum III

Richard Galliano, Paolo Fresu und Jan Lundgren verkörpern Musik in ihrer reinsten Form.

Videolänge:
62 min
Rymden: Dan Berglund, Bugge Wesseltoft und Magnus Öström

Kultur | JazzBaltica - Rymden

Rymden ist das schwedische Wort für Raum, und dieses Trio schafft Raum für den Begriff "Supergroup".

Videolänge:
72 min
Melly in "Stories of Games" zum Thema Inklusion

Kultur | Stories of Games - Inklusion in der Welt des Gamings

Wie anwenderfreundlich sind Videospiele für Menschen mit Handicap? Host Ilyass Alaoui begibt sich auf …

Videolänge:
11 min
Mathias Eick

Kultur | JazzBaltica - Mathias Eick Quintet

Mathias Eick ist weit über die Grenzen seiner norwegischen Heimat geschätzt und mittlerweile einer der …

Videolänge:
66 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.