Sie sind hier:

Keine Angst vor der Angst

aspekte am 26. März 2021 - mit Katty Salié.

Im Wahn der Selbstoptimierung - Über unsere Angst, nicht zu genügen; Rechte Ideologie entsteht aus Angst - Vom Missbrauch der Furcht vor Fremden; Jean Peters und das Peng!-Kollektiv - Subversiver Widerstand ohne Angst; Wieder vereint: Jupiter Jones

44 min
44 min
26.03.2021
26.03.2021
UT
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 26.03.2022

Im Wahn der Selbstoptimierung

Über unsere Angst, nicht zu genügen

Höher, schneller, weiter – in der modernen Leistungsgesellschaft stehen wir permanent im Wettbewerb. Kann ich noch mithalten? Bin ich auf dem neuesten Stand? Bin ich körperlich und geistig fit genug, um mich im Job zu profilieren oder wenigstens zu bestehen? Jeder Einzelne steht unter Druck – nicht nur im Konkurrenzkampf am Arbeitsplatz, sondern auch im Privatleben. In den sozialen Medien wollen wir uns von unserer besten Seite zeigen – präsentieren ein schön-gezeichnetes Ich. Was steckt hinter dem unbedingten Willen zur Selbstoptimierung? Kann Selbstoptimierung Ängste nehmen oder – im Gegenteil – befördert sie Ängste? Und wohin führt sie uns – als Individuen und als Gesellschaft? Diese Fragen bespricht aspekte mit der Soziologin Anja Röcke, die eine "Soziologie der Selbstoptimierung" vorgelegt hat, mit der Psychologin Vivien Suchert und der Journalistin Antonia Wille, die sich mit ihrer eigenen Angststörung auseinandergesetzt hat und diese in dem Buch "Angstphase" reflektiert.

Film über politische Aktivistinnen

"Dear future children" macht Mut

Der beeindruckende Dokumentarfilm des jungen Regisseurs Franz Böhm porträtiert drei Aktivistinnen auf drei Kontinenten. Sie sind um die 22, entschlossen, mutig und riskieren viel in ihrem Kampf für eine bessere Zukunft. Pepper demonstriert in Hongkong für Demokratie und die Unabhängigkeit vom repressiven China. Pepper ist "Frontlinerin": In den brutalen Zusammenstößen zwischen Polizisten und Demonstranten stellt sie sich mit anderen schützend zwischen die gewaltbereite Polizei und die Menge – immer in der Gefahr, verprügelt und verhaftet zu werden. Auch Rayen in Santiago de Chile steht an vorderster Front der Proteste gegen soziale Ungleichheit. Auch hier geht die Polizei mit Wasserwerfern und Tränengas vor. Hilda in Uganda engagiert sich vehement gegen Umweltverschmutzung und die fatalen Folgen des Klimawandels, der in ihrem Land längst das Leben beeinträchtigt und Existenzen vernichtet. Alle drei Frauen erzählen von ihren Beweggründen, ihren Ängsten, welche persönlichen Opfer sie bringen und warum sie trotz aller Widerstände weiterkämpfen.

Musik

Wieder vereint: Jupiter Jones mit "Atmen"

Jean Peters und das Peng!-Kollektiv

Subversiver Widerstand ohne Angst

Der Frust ist groß. Auch die Scheu, aufzubegehren: "Man kann ja eh nix dagegen tun". So empfinden viele angesichts von Rassismus, Klimawandel oder der ungerechten Verteilung des Wohlstandes. Einmal alle paar Jahre seine Stimme abgeben – das kann es doch nicht gewesen sein? Denkt man - und begibt sich frustriert zurück in den Trott des Alltags. Dass es auch anders geht, davon erzählt der Journalist und Aktivist Jean Peters in seinem Buch: "Wenn die Hoffnung stirbt, geht’s trotzdem weiter". Er sorgte zusammen mit dem PENG-Kollektiv während der letzten Jahre immer wieder für medialen Aufruhr, mit subersiven politisch-satirischen Aktionen an der Grenze zwischen Kunst und Aktivismus, noch näher an der Grenze zwischen dem, was in Deutschland verboten ist und dem, was unter dem Schutz der Kunstfreiheit gerade noch geht. Die "Tortung" der AfD-Politikerin von Storch stand relativ früh am Anfang der Aktivitäten. Sahne gegen Rassismus – ganz nach dem Geschmack von Jean Peters und PENG.

Rechte Ideologie entsteht aus Angst

Vom Missbrauch der Furcht vor Fremden

Die Angst vor dem Fremden - ist sie ein Reflex aus den Anfängen der Menschheit? Früher überlebenswichtig, aber damals wie heute auch mit ganz egoistischen Motiven im Gepäck: Macht, Besitzstandwahrung, Kontrolle. Welche Rolle spielt die Angst bei der zunehmenden Fremdenfeindlichkeit in Deutschland? Welches Gedankengut findet Anklang in einem Klima von der Unsicherheit? Nicht die extreme Rechte ist für die Mehrheit der Deutschen attraktiv - allerdings sind Facetten rechtsextremer Ideologien inzwischen in der Bevölkerung deutlich weiter verbreitet. Und oftmals seien sich die Menschen dessen nicht bewusst, sagt die Professorin Beate Küpper, die an Studien zur "gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit" und zu "rechtsextremen Einstellungen in Deutschland" mitarbeitet. Parteien aus dem rechten Spektrum spielen bewusst mit den Ängsten der Bevölkerung. Einerseits ist Deutschland toleranter geworden, andererseits haben viele Menschen deutlich abwertende Einstellungen gegenüber ganzen Gruppen entwickelt.

Stab

  • Moderation - Katty Salié
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.