Sie sind hier:

Die Sachbuch-Bestenliste für Februar 2023

Von ZDF, Deutschlandfunk Kultur und DIE ZEIT

Buchcover von Adom Getachew, Die Welt nach den Imperien: Aufstieg und Niedergang der postkolonialen Selbstbestimmung
Adom Getachew, Die Welt nach den Imperien: Aufstieg und Niedergang der postkolonialen Selbstbestimmung, A. d. Amerikanischen von F. Lachmann, Suhrkamp, 448 Seiten, 34,– €
Quelle: Suhrkamp

1. (-) Sie wollte die Welt neugestalten: Die postkoloniale Bewegung, darunter Intellektuelle wie W. E. B. Du Bois und Staatsmänner wie Nnamdi Azikiwe, Nigerias erster Präsident. Das Ziel: nicht nur die Dekolonisation, sondern eine völlig neue Wirtschaftsordnung, ohne Ausbeutung und Rassismus. Die Politologin Adom Getachew zeigt, wie diese Welt aussehen sollte – und warum sie nie Wirklichkeit wurde. 48 Punkte

Buchcover von Maik Baumgärtner und Katrin Müller, Die Unsichtbaren. Wie Geheimagentinnen die deutsche Geschichte geprägt haben
Maik Baumgärtner, Katrin Müller, Die Unsichtbaren. Wie Geheimagentinnen die deutsche Geschichte geprägt haben, DVA, 384 Seiten, 24,– €
Quelle: DVA

2. (-) Alle kennen James Bond oder Jason Bourne – Agentinnen dagegen kommen im Kino nicht vor. Dabei arbeiten schon seit dem Kaiserreich Frauen für die Nachrichtendienste, sie haben gegen das Nazi-Regime gekämpft und waren sowohl in der DDR wie auch im Westen im Einsatz. Die SPIEGEL-Journalisten Maik Baumgärtner und Katrin Müller haben 2000 Aktenseiten ausgewertet, um ihre Geschichten zu erzählen. 45 Punkte

Orlando Figes, Eine Geschichte Russlands, A. d. Englischen von N. Juraschitz, Klett-Cotta, 448 Seiten, 28,– €
Orlando Figes, Eine Geschichte Russlands, A. d. Englischen von N. Juraschitz, Klett-Cotta, 448 Seiten, 28,– €
Quelle: Klett-Cotta

3. (6) Beginnend bei den Jägern und Sammlern, über das Zarenreich und die Russische Revolution, bis hin zu Putins Krieg zeichnet der Historiker Orlando Figes die Geschichte Russlands nach. Wie beeinflussen Mythen, Ideologie und Kunst diesen spezifisch russischen Blick auf die Welt? Und wie lassen sich die aktuellen Entwicklungen dadurch erklären? Ein umfassendes Panorama. 38 Punkte

Buchcover von Patrick Bahners, Die Wiederkehr. Die AfD und der neue deutsche Nationalismus
Patrick Bahners, Die Wiederkehr. Die AfD und der neue deutsche Nationalismus, Klett-Cotta, 544 Seiten, 28,– €
Quelle: Klett-Cotta

4. (-) Vor zehn Jahren kehrte mit der Gründung der AfD der Nationalismus nach Deutschland zurück, schreibt FAZ-Feuilletonist Patrick Bahners. Wie konnte es dazu kommen? Von Martin Walser, über Uwe Tellkamp bis Alexander Gauland: Bahners folgt den geistigen Wurzeln der Partei, zeigt auf, wie der rechte Protest das Land verändert hat – und wie er es in Zukunft weiter verändern wird. 36 Punkte

Buchcover von Andrea Wulf, Fabelhafte Rebellen, Die frühen Romantiker und die Erfindung des Ich
Andrea Wulf, Fabelhafte Rebellen, Die frühen Romantiker und die Erfindung des Ich, A. d. Englischen von A. Wirthensohn, C. Bertelsmann, 528 Seiten, 30,– €
Quelle: C.Bertelsmann Verlag

4. (2) Als Europa Ende der 1790er Jahre im Griff absolutistischer Herrscher war, bildete sich in der Universitätsstadt Jena eine Gruppe mit revolutionärer Idee: Die frühen Romantiker um Goethe, Schiller, Novalis, Fichte, Schelling oder Hegel glaubten an ein selbstbestimmtes Ich. Über die Erfindung des Individualismus, dessen Ambivalenz heute wieder brandaktuell erscheint. 36 Punkte

Buchcover von Élisabeth Badinter, Macht und Ohnmacht einer Mutter: Kaiserin Maria Theresia und ihre Kinder
Élisabeth Badinter, Macht und Ohnmacht einer Mutter: Kaiserin Maria Theresia und ihre Kinder, A. d. Französischen von S. Singh, Zsolnay, 208 Seiten, 26,– €
Quelle: Zsolnay

6. (-) Das Buch „Die Mutterliebe“ der französischen Philosophin wurde in den 1980ern zum Klassiker feministischer Literatur. Jetzt hat sich Élisabeth Badinter mit einer der berühmtesten Mütter überhaupt auseinandergesetzt: Maria Theresia. Die Habsburger Herrscherin, die 16 Kinder gebar, lebte ein überraschend modernes Mutterbild. Über die Vereinbarkeit von Job und Familie am Hofe des 18. Jahrhunderts. 31 Punkte

David van Reybrouck, Revolusi. Indonesien und die Entstehung der modernen Welt, A. d. Niederländischen von A. Ecke, Suhrkamp, 751 Seiten, 34,– €
David van Reybrouck, Revolusi. Indonesien und die Entstehung der modernen Welt, A. d. Niederländischen von A. Ecke, Suhrkamp, 751 Seiten, 34,– €
Quelle: Suhrkamp

7. (-) Wochen nachdem die Wehrmacht 1945 kapituliert hatte, wurde auch am anderen Ende des Welt Geschichte geschrieben: indonesische Widerstandskämpfer erklärten die Unabhängigkeit von den Niederlanden. Bald sollten es ihnen unzählige afrikanische Kolonien gleichtun. Der Historiker David van Reybrouck hat mit fast 200 Zeitzeugen gesprochen – ein Monumentalwerk über die Geburtsstunde der Dekolonisation. 30 Punkte

Oliver Hilmes, Schattenzeit, Siedler, 304 Seiten, 24,– €
Oliver Hilmes, Schattenzeit, Siedler, 304 Seiten, 24,– €
Quelle: Siedler

8. (-) Städte liegen in Trümmern, Hunderttausende sterben vor Stalingrad, Goebbels ruft den totalen Krieg aus: das Nazi-Regime ist fast besiegt, da verliert das 26-jährige Klavierwunder Karlrobert Kreiten bei Kaffee und Kuchen ein unbedarftes Wort – sechs Monate später ist er tot. Durch Schicksale wie diesem rekonstruiert Historiker Oliver Hilmes das Jahr 1943. Über den Alltag am Rande des Abgrunds. 27 Punkte

Elisabeth Wellershaus, Wo die Fremde beginnt. Über Identität in der fragilen Gegenwart, CH Beck, 158 Seiten, 22,– €
Elisabeth Wellershaus, Wo die Fremde beginnt. Über Identität in der fragilen Gegenwart, CH Beck, 158 Seiten, 22,– €
Quelle: CH Beck

9. (-) Ihr Leben lang wurde sie als fremd wahrgenommen: Elisabeth Wellershaus wuchs als Schwarze in einem bürgerlichen Hamburger Stadtteil auf, lebte in Málaga, London, Berlin. Ob auf der Arbeit, in der Nachbarschaft oder Familie, die Journalistin analysiert das Fremdsein in all seinen Schattierungen – und zeigt, wie es das Leben zu bereichern vermag. 25 Punkte

Jerry Z. Muller, Professor der Apokalypse. Die vielen Leben des Jacob Taubes, A. d. Amerikanischen von U. Kömen, Suhrkamp, 927 Seiten, 58,– €
Jerry Z. Muller, Professor der Apokalypse. Die vielen Leben des Jacob Taubes, A. d. Amerikanischen von U. Kömen, Suhrkamp, 927 Seiten, 58,– €
Quelle: Suhrkamp

10. (1) „Bevor es Google gab, gab es Jacob Taubes“, sagte ein Weggefährte einmal. Taubes war einer der schillerndsten Intellektuellen des 20. Jahrhunderts: Kosmopolit, Charismatiker, Hochstapler. Mit den Geistesgrößen seiner Zeit bekannt, überschritt der Rabbiner die Grenzen zwischen Kritischer Theorie, christlicher und jüdischer Lehre. Eine fast 1000-seitige Biografie, die zugleich Epochenporträt ist. 23 Punkte

Jedes Jury-Mitglied der Sachbuch-Bestenliste vergibt monatlich an vier Sachbücher je einmal 15, 10, 6 und 3 Punkte.


Die Jury der Sachbuch-Bestenlis
te: René Aguigah (Deutschlandfunk Kultur), Peter Arens (ZDF), Susanne Billig (Deutschlandfunk Kultur), Ralph Bollmann (F.A.S.), Stefan Brauburger (ZDF), Alexander Cammann (DIE ZEIT), Gregor Dotzauer (Der Tagesspiegel), Heike Faller (DIE ZEIT), Marlen Hobrack (DIE ZEIT), Daniel Fiedler (ZDF), Jenny Friedrich-Freksa (Kulturaustausch), Manuel J. Hartung (ZEIT-Stiftung), Thorsten Jantschek (Deutschlandfunk Kultur), Kim Kindermann (Deutschlandfunk Kultur), Inge Kutter (DIE ZEIT), Hannah Lühmann (DIE WELT), Tania Martini (taz), Susanne Mayer (DIE ZEIT), Peter Neumann (DIE ZEIT), Catherine Newmark (Deutschlandfund Kultur), Jutta Person (freie Literaturkritikerin), Bettina von Pfeil (ZDF), Jens-Christian Rabe (Süddeutsche Zeitung), Christian Rabhansl (Deutschlandfunk Kultur), Anne Reidt (ZDF), Anna Riek (ZDF), Stephan Schlak (Zeitschrift für Ideengeschichte), Hilal Sezgin (freie Autorin), Catrin Stövesand (Deutschlandfunk), Elisabeth von Thadden (DIE ZEIT)

aspekte - Die Kultursendung

Moderator Jo Schueck mit Spiegelbild von sich selbst vor der Neuen Nationalgalerie in Berlin

aspekte - Parallelwelten. Was ist Realität? 

  • Untertitel

Viele Deutsche leben in einem Paralleluniversum und basteln sich im Kopf ihre eigene Welt zurecht. Aber warum ist das so? Wie hat sich unser Verständnis von Realität verändert?

13.01.2023
Videolänge
Jo Schück vor Hochhaus

aspekte - Wie wir in Zukunft bauen 

  • Untertitel

Wie planen Architektinnen und Architekten, gemessen an den ökologischen, sozialen und kulturellen Herausforderungen ihre Gebäude für die Zukunft?

25.11.2022
Videolänge

Unsere Kultursendungen

Kulturzeit Hintergrundbild

Kulturzeit

Das Kulturmagazin bietet das Beste aus Kunst und Kultur in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Täglich mit aktuellen Berichten, Gesprächen und Diskussionen zu den Themen des Tages.

ZDF-Kultur - Bühne L und Bühne M

Kulturdokus 

Musik, Kino, Kunst, Literatur, Diskussionen - die ganze Vielfalt von Kultur, abgebildet und aufbereitet in Dokumentationen aus fernen und heimischen Gefilden. Bildung pur.

Konzerte von Rock, Pop, Klassik bis Jazz zum Streamen und Aktuelles aus der Welt der Musik

Musik 

Hier gibt's Musik! Dokus, Reportagen, Shows und ihr könnt online Konzerte und Festivals streamen: von Rock und Pop, Elektro, Hip Hop, Metal, Musical über Klassik und Oper bis Jazz in der ZDFMediathek.

Das Literarische Quartett - Moderatin Thea Dorn

Das Literarische Quartett

Der Literaturtalk: Thea Dorn diskutiert mit ihren Gästen, vier Literaturexperten, über aktuelle Bücher. Der dazugehörige Audio-Podcast bei Deutschlandfunk Kultur erweitert das digitale Sortiment.

aspekte

aspekte

Unterwegs in der Welt der Literatur, Kunst, Musik, des Theaters und Kinos. Katty Salié, Salwa Houmsi und Jo Schück stellen aktuelle Gesellschaftsdebatten vor.

Forum am Freitag

Forum am Freitag

Die Diskussionssendung bietet Muslimen in Deutschland die Möglichkeit, ihre Erfahrungen in das gesellschaftliche Gespräch einzubringen. Muslime erklären ihre Religion, erzählen von ihrem Alltag.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.