Bodenhaftung mit schwebender Stimme

Der Heldentenor Klaus Florian Vogt

Er war im letzten Jahr der Star auf der Bayreuther Bühne. Wagner hätte seine Freude an diesem Lohengrin gehabt: Klaus Florian Vogt - ein Heldentenor mit Eigenheiten.

Klaus Florian Vogt im aspekte-Interview
Klaus Florian Vogt im aspekte-Interview Quelle: ZDF

Wenn er in Wien, Paris oder München gastiert, dann hält er zunächst nach dem für ihn Allerwichtigsten Ausschau: nach einem schönen Campingplatz. So beginnt der Morgen dieses Heldentenors in seinem Neunquadratmeter-Zuhause auf dem Campingplatz. Bloß kein 5-Sterne-Hotel! Viel zu langweilig, wie er meint: "Ich mag eigentlich sehr gerne diesen Gegensatz. Also das, was ich da beruflich mache, ist ja schon so eine Art Traumwelt oder so. Also irgendwie auch was Unrealistisches, finde ich. Und da komm ich dann ganz gerne in den normalen Alltag zurück."

Nicht nur Wagner singen!

Doch wenn es an der Zeit ist, dann ist er DER Heldentenor. Wird gefeiert. Wie in Bayreuth im vergangenen Jahr. Publikum wie Kritik sind hingerissen. Klaus Florian Vogt ist ein Lohengrin, wie man ihn lange nicht gehört hat. Schon drängeln sich Kultur- und Kulturprominenz um diese Neuentdeckung! Eine schwebende Stimme, federleicht - so, als ob die gefürchtete Wagner-Partie nichts wäre als ein Sonntags-Spaziergang. "Ich täusche es nicht vor, aber wenn zum Beispiel ein Skispringer von der Schanze springt, sieht das auch leicht aus - das ist aber ganz bestimmt nicht leicht", sagt Vogt. "Und ich finde, wenn es den Eindruck macht, dass es einfach und leicht ist, dann, glaube ich, macht man nicht alles falsch."

Klaus Florian Vogt in seinem Campingbus
Klaus Florian Vogt Quelle: ZDF

Bodenhaftung heißt sein Zauberwort - während manche seiner Kollegen mit dem Porsche zur Aufführung fahren. Ungewöhnlich auch seine Sängerkarriere: Erst mit 27 Jahren begann Klaus Florian Vogt zu singen. Vorher war er Hornist bei den renommierten Hamburgern Philharmonikern. Mit dem Singen ging es schnell und steil bergauf. Von Flensburg nach Dresden, dann Bayreuth, Mailand, New York, Wien. Und jetzt ist er DER Klaus Florian Vogt. Und der will vor allem eins: nicht nur immer Wagner singen: "Es ist so, dass man sehr schnell in solche Schubladen gesteckt wird und wenn man das singt, dann kann man nicht das singen. Wenn man Wagner-Tenor ist, kann man kein Bach mehr singen. Find ich Quatsch."

Idealgestalt eines blonden Siegmund

Deshalb begann er im letzten Jahr mit seiner ersten Plattenaufnahme. Vor Publikum, an der Deutschen Oper Berlin! Diese CD ist eine Bilanz seines bunten, dramatischen, aber auch lyrischen Repertoires. Die Stimme in all ihren Facetten beweisen, darum ging es ihm. Vogt brilliert, ob bei Wagner, Flotow oder Mozart, mit seiner unverwechselbar frischen, hell - schlanken Stimme. Ungekünzeltheit - sein Markenzeichen. Vogt ist sich dessen bewusst: "Das Wichtigste ist, dass ich, unabhängig von meinem Repertoire, mit meiner Stimme singe und mich auf keinen Fall irgendwie von Stück zu Stück stimmlich verstellen muss."

Dieser Sänger hat die Idealgestalt eines blonden, aus der Mythenwelt entsprungenen Siegmund. Und die Gelassenheit des unverkennbaren Norddeutschen, des Holsteiners. Einer, der eher mit Verwunderung seinen Erfolg erlebt.

Selber fliegen zur Entspannung

Vogt hat sich einen Traum erfüllt, den Traum vom Selber-Fliegen: ein eigenes Flugzeug. Schnell mal zu Frau und Kindern. Fliegen ist Befreiung, Entspannung, wie er sagt. Und: Es lässt ihn auch noch schöner singen! "Das Schöne ist für mich, dass ich in eine vollkommen andere Welt eintauchen kann. Und auch da eine ganz starke Konzentration auf die Sache gefragt ist. Und trotzdem ist das so ein leichtes Gefühl, wenn man abgehoben hat. Es ist tatsächlich so, dass man die Dinge, die einen vielleicht belasten, unter sich lassen kann!"

Ein Meistersinger. Komplett motorisiert und inzwischen überall gefragt. Allerdings: Abheben glückt an diesem Tag in Wien nicht. Den Nebelschwaden ist auch ein Heldentenor nicht gewachsen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.