Der Poet des Glamour

Der Fotograf Peter Lindbergh

Bekannt geworden ist er als der Macher der Supermodels. Doch er ist ein Modefotograf, der keine Modefotos macht. Peter Lindberghs Bilder zeigen die Persönlichkeiten hinter Namen wie Naomi Campbell, Nadja Auermann oder Milla Jovovic. Ganz beiläufig und ohne falschen Glamour oder marktschreierische Attitüde.

Ausstellung in Berlin

Modefotografie sei für ihn nur ein Vehikel, die Fotos zu machen, "die ihn interessieren", so Lindbergh. Immer öfter arbeitet er nicht mehr mit den Supermodels, die er in den 90er Jahren berühmt gemacht hat, sondern mit reifen Charakteren wie der Schauspielerin Jeanne Moreau. Sie hat für ihn mit 82 Jahren das, was so manchem jungen Model fehlt: Ausstrahlung.120, meist schwarz-weiße Fotoarbeiten des Duisburgers Lindbergh sind jetzt bei c/o Berlin unter dem Titel "on street" zu sehen. Eine der letzten Ausstellungen am alten Standort der erfolgreichen Galerie im ehemaligen Postfuhramt.


Es sind beeindruckende Fotografien, oft auf der Straße gemacht, bei denen man sich nicht fragt, für welches Modelabel sie fotografiert sind, sondern wie es einem Fotografen gelingt, Menschen so intensiv zu zeigen. Lindberghs Fotos müssen sich neben denen von Altmeistern wie Richard Avedon oder Irving Penn nicht verstecken.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet