Sie sind hier:

Dialekte - unverzichtbar oder weg damit?

Was können Dialekte, was Hochdeutsch nicht bietet? aspekte am 19. November 2021 – mit Katty Salié.

Identiät, Heimat oder Abgrenzung - Was uns Dialekte heute noch bedeuten; Die Geschichte der Dialekte - Vom Verschwinden und Wiederfinden; "Kiezdeutsch" - Das neue "Miasanmia"; Musik Cat Ballou

Videolänge:
37 min
Datum:
19.11.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 19.11.2022, in Deutschland, Österreich, Schweiz

Warum verschwinden Dialekte immer mehr? Was für eine Bedeutung haben sie in der Gesellschaft?

Katty Salié ergründet das Thema Dialekte in ihrer Wahlheimat Köln. Als langjährige Bewohnerin der Stadt liebt sie den kölschen Dialekt und absolviert in der "Akademie für uns kölsche Sproch" einen Dialektkurs. Sie trifft einen der berühmtesten Kölner, der sein Kölsch über die Landesgrenzen hinweg bekannt gemacht hat, BAP-Sänger Wolfgang Niedecken. Auch mit Schauspielerin Annette Frier lotet sie das Verhältnis zu Dialekten aus. Der Linguist Prof. Dr. Alfred Lameli erforscht die Geschichte und Verbreitung von Dialekten und widmet sich in einem umfassenden Projekt der Digitalisierung des größten "Deutschen Sprachatlas" von Georg Wenker. Welche Dialekte gibt es, und wo werden sie noch gesprochen? Welchen Einfluss haben politische Veränderungen auf Dialekte? Sterben sie aus?

In der Nachwendegeneration des Schriftstellers Lukas Rietzschel gibt es junge Sachsen, die bewusst versuchen, sich ihren Dialekt abzugewöhnen. Warum hat das Sächsische so einen schlechten Ruf? Die Kommunikationstrainerin Annekatrin Michler ist bemüht, die Sprache zu schützen. Dass der schlechte Ruf des Sächsischen älter ist als gedacht, erklärt der Leipziger Germanist Beat Siebenhaar.

Vor genau zehn Jahren haben die Peter Ufer und Tom Pauls gemeinsam das "Tom Pauls Theater" in Pirna gegründet mit der Vision, Sprache und Gewohnheiten der Sachsen zu pflegen. Die Vorstellungen sind konstant ausverkauft. Mit Ilse Bähnert haben sie eine Kunst- und Kultfigur geschaffen, die sich ernsthaft und ironisch mit der sächsischen Seele auf der Bühne auseinandersetzt.

"I Schwör" oder "Gehst du so Bahnhof" sind längst gesellschaftlicher Konsens geworden. In multikulturellen Ballungsräumen haben Einwandererkinder eine gänzlich eigene Sprechweise auf die Straße gebracht, das sogenannte 'Kiezdeutsch'. Die Berliner Linguistin Heike Wiese untersucht dieses neue Großstadt-Sprech und hat klare grammatikalische Regeln erforscht, die beweisen: Entgegen vieler Vorurteile handelt es sich keineswegs um gebrochenes Ausländerdeutsch. Der Comedian Django Asül erzählt von seinen Erfahrungen mit Kiezdeutsch - ebenso wie Schauspielerin Aylin Öcal und Schauspieler Hasan Tasgin.

Wo früher mundartliche Färbung gefeiert wurde, findet sich heute im Fernsehen und Kino eine geglättete Sprache, die für die breite Masse verständlich ist. Aber in die Tiefen der Film- und Fernsehgeschichte kommen wahre Schmuckstücke zum Vorschein mit mehr Mut zum Schwätze, Baable, Reede, Schnacken oder Quatschen.

Die Kölner Mundartband Cat Ballou empfängt Katty Salié in ihrem Tonstudio und präsentiert "Oh wie schön" von ihrem neuen Album "Alles bunt".

Stab

  • Moderation - Katty Salié
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.