Die Schattenherrscherin

Wie die Ex-Präsidentengattin Tunesien ausplündert

Dreist bis zum Anschlag: Zuletzt holte sie 1,5 Tonnen Gold aus der Bank. Dann verließ sie das Land. Leila Trabelsi, Gattin des tunesischen Ex-Präsidenten Ben Ali, sei die "meistgehasste Person Tunesiens", sagt die französische Journalistin Catherine Graciet.

Graciet ist Co-Autorin des Ende 2009 in Frankreich erschienenen Buchs "La régente de Carthage" - "Die Regentin von Karthago". Trabelsi und ihre Familie kontrollierten die gesamte Wirtschaft des Landes.

Korrupte Dikatorengattin

Der Präsident selbst habe noch vereinzelt Sympathien genossen, da er soziale und religiöse Wirren wie in Algerien verhindern konnte. Die Trabelsis hingegen galten als Kleptokraten - selbstherrlich, arrogant und korrupt. Wie schaffte es die Frisörin aus einfachen Verhältnissen, innerhalb von zwei Jahrzehnten nahezu ein ganzes Land unter ihre Herrschaft zu bringen? aspekte spricht mit Catherine Graciet über Aufstieg und Fall einer Schattenherrscherin.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet