Sie sind hier:

Männlich, weiblich, divers

Wer bestimmt unser Geschlecht? aspekte am 12. November 2021 - mit Jo Schück.

Die Geschlechterrollen sind in Bewegung. Seit Ende 2018 gibt es für den Personalausweis die Unterscheidung männlich, weiblich oder divers. Doch wann weiß man, was man ist und wer entscheidet das am Ende?

Videolänge:
43 min
Datum:
12.11.2021
:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 12.11.2022

Für Jugendliche ist die Definition von Transpersonen oder Nonbinären heute schon selbstverständlicher als für viele Erwachsene.

Der Dokumentarfilm "Trans – I got life", der derzeit im Kino läuft, stellt Menschen vor, die sich ganz sicher sind, mit dem falschen biologischen Geschlecht auf die Welt gekommen zu sein. Sie berichten eindrucksvoll von ihrem Weg zur Geschlechtsangleichung und wie der ihr Leben verändert hat.

Im Bundestag trifft Jo Schück die B90/Grünen Abgeordnete Nyke Slawik: die 27-Jährige ist als eine von zwei Transfrauen erstmals ins neu gewählte Parlament eingezogen. Sie will auch die Grünen-Forderung nach einem Gesetz zur geschlechtlichen Selbstbestimmung voranbringen. Denn oft haben Trans-Menschen unter gesellschaftlicher Ablehnung und unter demütigenden bürokratischen Prozeduren zu leiden.

Es gibt auch Menschen, die im Nachhinein einen frühen operativen Eingriff und die Hormonbehandlung bereuen, wie die heute 24-jährige Britin Keira Bell. Wann sind Jugendliche in der Lage, ihr Geschlecht zu wissen und zu entscheiden? Die Schriftstellerin Joanne K. Rowling hat sogar die Sorge geäußert, lesbische Mädchen entschieden sich nur für eine Transition zum Mann, damit sie sich nicht als Lesben outen müssten. Damit zog sie Empörung und Zorn auf sich.

Jo Schück geht mit dem Autor Linus Giese zum Herrenaustatter – Krawatten anprobieren. Giese erzählt in seinem Buch "Ich bin Linus" von Hass und Ablehnung, mit denen er als Transmann zu kämpfen hat, aber auch von seiner Vision, die Zweigeschlechtlichkeit zu überwinden und eine eigene Variante von Männlichkeit zu finden. Dabei könnten ihm Mode-Trends entgegenkommen: Der britische Modedesigner Edward Crutchley ließ sich für seine aktuelle Kollektion von der queeren Kultur des 18. Jahrhunderts inspirieren, der Zeit des Rokkoko.

Ebenfalls im Rokkoko spielt der neue Roman der Schriftstellerin Irene Dische. In "Die militante Madonna" erzählt sie die wahre Geschichte des Chevalier d’Eon. Von ihm wusste man zu Lebzeiten nicht sicher, ob er biologisch Mann oder Frau war. Er lebte beides.

Der Singer-Songwriter Keir spielt "Boys will be Girls" und spricht über seine Träume von einer neuen Freiheit jenseits der Zuschreibung durch Geschlechterrollen.

Stab

  • Moderation - Jo Schück

Mehr zum Thema Transgender

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.