Sie sind hier:

Eine kleine Philosophie des Spiels

Über den Spieltrieb des Menschen

Dass Spielen kein Kinderkram ist - davon ist der Philosoph Dominik Erhard überzeugt. Wie wichtig ist Spielen für den Menschen und woher kommt unsere Lust am Spielen?

3 min
3 min
23.10.2020
23.10.2020
Video verfügbar bis 23.10.2021

Keine Spezies hat einen so ausgeprägten Spieltrieb wie der Mensch. Schon Kinder lernen durch Spielen elementare Dinge des Lebens. Erwachsene spielen nicht nur zum Zeitvertreib und zur Zerstreuung.

Spielen ist eine Kulturtechnik des Mit- und auch Gegeneinanders. Schon große Denker wie Sokrates und Platon haben sich darüber den Kopf zerbrochen.

Mehr von aspekte

Ein Absperrband vor dem Eingang der Freien Universität Berlin

Kultur | aspekte -
Ausgebremst
 

Wie geht es der Generation Z?

Videolänge
4 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.