Ganz groß leise: Leslie Feist

Idol der "Generation Facebook"

Sie ist die leise Stimme in der Welt der Popmusik und wurde vielleicht gerade deswegen zum Sprachrohr einer ganzen Generation. Die kanadische Musikerin Leslie Feist ist spätestens seit ihrer fulminant erfolgreichen Platte "The Reminder" (2007), mit der sie für vier Grammys nominiert wurde, zum Liebling des Musikfeuilletons avanciert.

Die Single "1,2,3,4" machte sie weltweit bekannt, nicht zuletzt, weil sich Apple den Song und das dazugehörige Musikvideo für seine I-pod-nano Werbung zu Eigen machte.

Musik mit Freunden

Ihr Freundeskreis besteht aus festen Musikergrößen und ebenso schillernden Persönlichkeiten wie Mocky, Chilly Gonzales, Peaches, Erland Oye oder Jamie Lidell. Mit ihnen pflegt sie nicht nur eine jahrzehntelange Freundschaft, sondern versammelt die Bande regelmäßig um sich, um mit ihnen an neuen Songs zu basteln.

Leslie Feist
Leslie Feist Quelle: ZDF

Nach vierjähriger Pause ist dieses Jahr eine Dokumentation "Look at what the light did now" über die Entstehung ihrer Platte "The Reminder" auf DVD erschienen und am 30. September ist Feists neues Album "Metals" auf den Markt erschienen.

Exklusives Interview in Berlin

Wir haben die Musikerin in Berlin exklusiv getroffen und mit ihr über Höhepunkte, Tiefschläge, Erwartungen, die Veränderungen in der Musikindustrie, Facebook und soziale Netzwerke, persönliche Vorlieben und natürlich ihre neue Platte gesprochen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet