Germany's First Topmodel

Veruschka alias Vera von Lehndorff erzählt ihr Leben

Sie war ein Zebra, eine Schlange, eine Spinne, eine Hauswand oder der erste schwarze Präsident vor Barack Obama - die Verwandlung, das Spiel mit dem Körper, die permanente Neuerfindung des Selbst.

Vera von Lehndorff alias Veruschka während des aspekte-Drehs
Vera von Lehndorff alias Veruschka während des aspekte-Drehs Quelle: ZDF

All das zieht sich wie ein roter Faden durch das wechselvolle Leben von Veruschka, Germany's first supermodel. Im Alter von 72 Jahren ist die einstmals "schönste Frau der Welt" (Richard Avedon) vom Posen aufs Schreiben gekommen und hat nun ihre Biografie veröffentlicht.

Besessen von Veränderung

"Ich glaube, dass alle irgendwelche Vorstellungen haben, entweder von der Gräfin, die ich ja im Pass bin oder Veruschka, Germany's first top model", sagt Vera von Lehndorff im Interview mit aspekte. "Nun aber komme ich heraus mit einer Biografie, in der ich nun erzähle, wie es bei mir innen aussieht und da möchten sie nun ein Bild haben, wie ich wirklich bin. Aber das ist eine Illusion." Okay, schade. Also gibt es kein Bild, jedenfalls kein klares .

Szene aus "Blow-Up", Veruschka mit David Hemmings, 1966
Szene aus "Blow-Up" Quelle: Arthur Evans

Kann man ja nach unzähligen Jahren vor der Linse auch verstehen. Aber warum präsentiert die Gräfin denn nun ausgerechnet eine Plastiktüten-Tarn-Performance? Was ist das denn für eine Obsession? "Das ist für mich immer das Spielen gewesen, das Spielen mit der der äußeren Erscheinung, der Hülle, der Fassade. Das immer zu wandeln."

"Man muss alles von vorne anfangen"

Für Überraschungen war sie schon immer gut, die Lehndorff. Schon als Kind hat sie sich gern verkleidet, hat ihre Schlaksigkeit versteckt. Aber Anfang der 60er dann wird aus dem kindlichen Komplex eine Kunstfigur. Vera erfindet das Model Veruschka - eine 1,86 große unnahbare Göttin - die über 800 Coverseiten ziert. Nach dem Starrummel um den Film "Blow up" dann die zweite sensationelle Häutung: Anfang der 70er wird Veruschka zur "Körperkünstlerin". Die Beauty spielt jetzt öfter mal das Biest, sie verwandelt sich zur Echse, zum Leoparden, sie macht Mimikry mit Mutter Natur. Und versteckt sich sogar als Stein unter Steinen.

Veruschka als Graffitisprayerin, Berlin 2009
Veruschka als Graffitisprayerin, Berlin 2009 Quelle: Alexander Gnädinger

"Dieser Wunsch, das Leben als ein Spiel zu sehen, das hab ich ja als Kind nicht gehabt", sagt Vera von Lehndorff. "Gespielt hat man nicht, denn es passierten zu viele Dinge, die einem das Spielen irgendwie verleidet haben. Ich hatte keine Beziehung zum Spielen." Als Tochter eines Widerstandskämpfers, als Tochter eines Verräters, wie es in den 50ern hieß, hatte sie es nicht leicht. Die späte Flucht ins Spiel, verständlich. Aber die Vergangenheit hat sie ja durchaus eingeholt. Der Eindruck entsteht jedenfalls, wenn man von ihren Selbtsmordversuchen liest. "Man geht durch die Hölle, man kann es mit nichts vergleichen - als wäre es ein furchtbarer Tornado oder Tsunami über einen gegangen" so Lehndorff. "Und man muss alles von vorne anfangen. Aber das Tolle ist, dass man alles neu erfährt."

"Das Alter gestalten"

Auch so kann Wiedergeburt, ewige Verwandlung funktionieren. Aber eine Frage bleibt, Frau Lehndorff: Man ist zwar immer so jung, wie man sich fühlt, aber wie gehen Sie denn mit dem nichtumkehrbaren Altern um? "Warum kann man denn nicht mal was entdecken im Alter, was auch schön ist", sagt sie. "Und es gibt ja unheimlich schöne alte Menschen, das möchte ich in jedem Fall bei mir auch erreichen. Ich will ja auch damit arbeiten, ich will verfolgen, was mit dem Gesicht so passiert. Das Alter gestalten, sozusagen." Man muss es mögen, das Alter, die ewigen Metamorphosen des Lebens. Und mit Vera von Lehndorff alis Veruschka fällt das deutlich leichter.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet