Sie sind hier:

Hausbesetzer heute und früher

Roman "Aufprall" über 80er Jahre

Die legendäre Zeit der Hausbesetzungen im West-Berlin der 80er-Jahre behandelt der autobiografische Roman "Aufprall" von Bettina Munk, Karin Wieland und Heinz Bude. Jo Schück spricht mit derzeitigen Hausbesetzer*innen über ihre Vision vom Wohnen.

4 min
4 min
30.10.2020
30.10.2020
Video verfügbar bis 31.10.2021

West-Berlin in den 80er Jahren: Die links-alternative Szene boomt. Hausbesetzungen, Demos, Drogen. Die Mauerstadt war ein Schmelztiegel radikaler Ideen und utopischer Lebensentwürfe.

Karin Wieland, Bettina Munk und Heinz Bude haben mit ihrem Buch "Aufprall" einen Roman über das Leben im letzten Jahrzehnt vor dem Mauerfall geschrieben, der das Lebensgefühl dieser wilden Jahre kongenial einfängt - und zugleich zeigt, wie einzigartig und außergewöhnlich die Situation in dieser Stadt war, die zwar irgendwie zum Westen gehörte, aber eben nicht offiziell Teil der Bundesrepublik war.

aspekte trifft die Autor*innen in Kreuzberg und zeigt, welche Träume und Ideen die Generation der damaligen Hausbesetzer geleitet - und woran sie letztlich gescheitert sind.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.