"Haywire"

Schlagkräftige Frauen und verprügelte Männer

"Ich habe noch nie eine Frau umgelegt", meint der Killer. "Das wäre ein Fehler", antwortet der Auftraggeber, "in ihr eine Frau zu sehen." Das ist zusammengefasst der Kern der Geschichte in Steven Soderberghs neuem Film "Haywire".

Gina Carano in "Haywire"
Gina Carano in "Haywire" Quelle: Claudette Barius/Concorde

Eine Frau als ebenbürtiger Gegner für Männer und Mörder aller Art. Denn Mallory Kane, die Zielperson, ist eine Kampfmaschine. Ein attraktives Kraftpaket, ein weiblicher Ex-Marine in allen Waffen und Kampfmethoden bewandert und nicht so leicht aus dem Weg zu schaffen.

Muskelmännern "auf die Glocke"

Jetzt steht sie in Diensten einer privaten Sicherheitsagentur, die für die CIA die richtig heiklen Jobs erledigt. Doch nun hat ihr Arbeitsgeber sie zum Abschuss freigegeben. Wie und warum, muss sie im Verlauf einer wilden Verfolgungsjagd um die Welt herausfinden. Seinen besonderen Reiz und seine ungewöhnliche Körperlichkeit entfaltet dieser Film dadurch, dass die Hauptfigur von der ehemaligen Profi-Kampfsportlerin Gina Carano gespielt wird.

Nie zuvor hat man derart glaubwürdig gefilmte Kampfszenen bei einer Frau gesehen. Und man ertappt sich beim schadenfrohen Mietfiebern, wenn sie reihenweise den auf sie angesetzten Muskelmännern (u.a. Michael Fassbender, Ewan McGregor, Antonio Banderas) eines "auf die Glocke" gibt.

Geld und Geheimdienst

Ganz nebenbei wirft Soderbergh in seinem Action-Thriller eine interessante politische Frage auf: Wie weit lassen sich outgesourcte Geheimdienst-Firmen kontrollieren, wenn es am Ende doch nur um's Geld geht und vielleicht ein besseres Angebot lockt? aspekte-Moderatorin Katty Salié spricht darüber im Interview Antonio Banderas und Gina Carano.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet