Sie sind hier:

Wer ist "Ich"? Und wie finde ich meins?

aspekte vom 26. November - mit Jo Schück.

Themen u.a.: Soziale Medien und das Ich: Gefahr oder Chance für das Selbst?; Ein Stein sucht sein Ich: Der neue Comic von Nadine Redlich; Ai Weiweis Autobiographie; Musik: Zaz

Videolänge:
42 min
Datum:
26.11.2021
:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 26.11.2022

Soziale Medien und das Ich

Gefahr oder Chance für das Selbst?

Die französische Nouvelle-Chanson-Sängerin Zaz erzählt Jo Schück von ihrer Beziehung zu ihren Fans auf Social Media. Wie echt ist diese Beziehung? Wie wirken sich soziale Netzwerke und deren Protagonist*innen auf das Ich der User*innen aus? Louisa Dellert, selbst Influencerin, berichtet von ihren Erfahrungen mit der Online-Welt und dem Perfektionsdruck, den sie selber spürte. Durch ein einschneidendes Erlebnis änderte sich ihre Meinung zu den sozialen Medien. Seitdem versucht sie, dieser Welt der Illusionen einen Spiegel vorzuhalten und reflektiert ihr früheres Verhalten im Vergleich zu heute. Auch ihre Erfahrungen mit Shitstorms sind Thema des Gesprächs mit Jo Schück. Wie so ein Shitstorm in der Zukunft aussehen könnte, zeigt Filmemacher und Journalist Mario Sixtus in seinem Science-Fiction-Thriller "Hyperland".

Ein Stein sucht sein Ich

Der neue Comic von Nadine Redlich

Die Zeichnungen von Nadine Redlich minimalistisch zu nennen, wäre eine grobe Übertreibung. Die Arbeiten und Texte der Düsseldorfer Cartoonistin sind echte Meisterwerke der Reduktion. Mehr als ein paar Linien braucht Nadine Redlich nicht, um ganze Welten entstehen zu lassen oder Innenleben zu erschließen. Entsprechend begehrt sind ihre Illustrationskünste. Zu ihren Auftraggebern gehört die "New York Times", Die Zeit" und die "Süddeutsche Zeitung". Der Held ihres neuen Buches "Stones" ist - nun ja - ein Stein. Zur optischen Reduktion kommt also noch ein übersichtliches Aktionspotential der Hauptfigur. Und dennoch sind die 80 Seiten brüllend komisch und schon fast bedenklich klug. Der steinigen Ich-Werdung von Redlichs Helden zuzusehen, bietet ein erschreckend hohes Potential zur Selbstreflektion. Nach diesem Buch wird man Steine mit anderen Augen sehen. Und sich selbst vielleicht auch.

Ai Weiweis Autobiographie

Treffen mit einem Weltstar

Ai Weiwei, einer der bekanntesten Gegenwartskünstler, ist unter die Schriftsteller gegangen. Mit "1000 Jahre Freud und Leid" legt er seine Autobiographie vor. Eine umfangreiche Sammlung seiner Erinnerungen an das Leben mit seinem Vater als Verfolgter, als Heranwachsender in einem Land, das Künstler immer wieder mit Repressalien belegt und schließlich als eigenständiger Künstler zwischen den Systemen. Wie prägen Erinnerungen unser Ich? Wir abhängig ist unser Ich von der Umwelt, in der es lebt? Jo Schück trifft Ai Weiwei in seinem Atelier zum Gespräch.

Musikgast:

Die französische Nouvelle-Chanson-Sängerin Zaz und aspekte-Moderator Jo Schück
Quelle: ZDF

Die französische Nouvelle-Chanson-Sängerin Zaz mit "Imagine"

Die Geschichte des Ich

Historiker Valentin Groebner im Gespräch

Dauernd geben wir Informationen über uns selbst preis, zugleich formen wir damit auch unser Selbst- und Fremdbild. Der Historiker Valentin Groebner hat darüber das kluges Buch "Bin ich das? Eine kurze Geschichte der Selbstauskunft" geschrieben.

Das Ich in der Kunst

Abbild und Psychogramm

"Ich schaffe, also bin ich" - Kunst ist der Ausdruck des Einzigartigen im Individuum. Ob Dürer, Rembrandt, Paula Modersohn-Becker, Frida Kahlo oder Gillian Wearing - wer Künstler*in sein möchte, zeigt sich und in seiner Kunst sein Ich. Aber weshalb diese Selbstbespiegelung? Auf der Suche nach Antworten taucht "aspekte" ein in die Geschichte des Selbstporträts und trifft die Künstler Clemens Krauss und Alicja Kwade zum Gespräch.

Stab

  • Moderation - Jo Schück

Mehr von aspekte

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.